Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. – Sichere Autoreise mit dem ARCD

Welche Leistungen erwarten Sie zu welchen Tarifen bei dem Auto- und Reiseclub e.V.? Finden Sie hier alle nützlichen Infos zum ARCD schnell und übersichtlich.

15.03.2014

arcd Unfall

Wer viel auf Reisen oder auch gerne mit dem eigenen Auto im Ausland unterwegs ist, sollte einen Blick auf den Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. (ARCD) werfen. 1928 als „Kraftfahrervereinigung Deutscher Lehrer" (KVDL) gegründet, war der Automobilclub zunächst nur Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes zugänglich. Ende der 70er Jahre öffnete der Verein seine Türen auch Arbeitern und Angestellten anderer Berufsgruppen. Erfahren Sie in unserem Automobilclub-Ratgeber alles zum ARCD: Welchen Strukturen unterliegt er und wie entwickelte er sich in der Vergangenheit? Wie viel Kosten kommen auf Mitglieder zu, welche Tarifoptionen gibt es und welche Leistungen können dafür in Anspruch genommen werden? Entdecken Sie vor allem die Besonderheit dieses Automobilclubs: den Reise-Service des ARCD.

1. Geschichte und Struktur des Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. (ARCD)

Der ARCD hatte in den letzten 80 Jahren schon viele Namen. 1928 als „Kraftfahrervereinigung Deutscher Lehrer" (KVDL) gegründet, liegen seine Wurzeln im öffentlichen Dienst. Bekannt wurde der Club als KVDB, der nur für Deutsche Beamte bestimmt war. Zur Zeit des Nationalsozialismus stellte der Club seine Tätigkeit ein. 1955 begründete Wilhelm Ruß, Schuldirektor, den Verein neu. Seitdem ist der Hauptsitz des Vereins in Bad Windsheim. Seit 1977 ist es durch den Korporativlcub „KVDB allgemein" auch nicht-Beamten gestattet, dem Automobilclub beizutreten. Vier Jahre später benennt sich dieser in ARC (Automobil- und Reise-Club) um.

Damit nach der Wende auch ostdeutsche Bürger die Möglichkeit bekamen, dem Verein beizutreten, wurde ein zweiter Korporativlub mit dem Namen ARCD gegründet, der sich 1993 mit dem KVDB und dem ARC zusammenschloss. Darüber hinaus ist der Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. Gründungsmitglied des Europäischen Automobilclubs (EAC) und engagiert sich in Fragen der Verkehrspolitik und Verkehrssicherheit. Der ARCD organisiert sich in acht Landesverbände mit über 50 Ortsclubs, in denen sich Mitglieder in regelmäßigen Infoveranstaltungen über Verkehr und Reisen informieren können.

2. Leistungen & Mitgliedschaft des ARCD

Die über 113.000 Mitglieder des Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. sind in drei Tarifoptionen eingeteilt. Wer Mitglied werden möchte, hat die Wahl zwischen einer Vollmitgliedschaft, einem ermäßigten Tarif und einer Partneroption. Vor allem Beschäftigte im öffentlichen Dienst genießen im Rahmen der vollen Mitgliedschaft Vorteile, da sich der Club in seinen Anfängen als reine Interessengemeinschaft von Mitarbeitern des öffentlichen Dienst gründete. Personen dieser Berufsgruppe sparen noch heute im ARCD und erhalten einen Rabatt auf den Jahresbeitrag von 7 Euro.

ARCD Tarifübersicht:

  • Vollmitgliedschaft: 72,80 Euro (Mitglieder im öffentlichen Dienst) bzw. 79,80 Euro
  • Ermäßigte Mitgliedschaftt: 29,80 Euro für Azubis, Schüler und Studenten (bis max. 27 Jahre)
  • Partnermitgliedschaftt: 29,80 Euro

Um den größten Automobilclubs in nichts nachzustehen, bietet auch der ARCD einen 24-Stunden-Notruf für seine Mitglieder an. Diese erhalten eine unbegrenzte Kostenübernahme beim Abschleppen, einer Bergung oder im Rahmen der Pannenhilfe, die in Deutschland aus 1.400 Pannenhelfern besteht. Als Automobilclub mit dem Fokus auf Reisen gelten diese Bestimmungen in ganz Europa und den Anrainerstaaten des Mittelmeeres.

Der Service rund um Urlaub und Autoreisen wird im Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. großgeschrieben: Angehörige des Clubs erhalten einmal im Jahr das kostenlose ARCD-Urlaubspaket zum Reiseziel nach Wahl. Dieses enthält neben einem hochwertigen Reiseführer, ausgesuchtes Kartenmaterial, detaillierte Streckenausarbeitungen sowie Insider Tipps. Darüber hinaus arbeitet der Verein mit namhaften Touristik-Anbietern zusammen und stellt besondere Clubreise-Angebote zur Verfügung. Ein eigenes Reisebüro am Hauptstandort in Bad Windsheim rundet den Urlaubs-Service des ARCD ab.

Ausgewählte Leistungen des ARCD im Überblick:

  • 24h-Notruf-Hotline
  • Abschlepphilfe, Pannenhilfe, Bergungshilfe
  • ARCD Schutzbrief für Europa
  • Rücktransport des Kfz aus dem Ausland
  • Krankenrücktransport per Bahn, Krankenwagen oder Flugzeug
  • Rückholung von Kindern
  • Ersatzteilversand ins Ausland
  • Bis zu 2000 Euro Auslandskredit für Reparatur-, Arzt- oder Anwaltskosten
  • Übernahme von Zoll- bzw. Verschrottungskosten bei Diebstahl und Totalschaden im Ausland
  • Kfz-Neuwagenservice
  • Gebrauchtwagen-Wertermittlung
  • ARCD-Schneekettenservice (ohne Kaution)
  • ARCD-Rechtsschutz zu günstigem Tarif
  • Versicherungsangebote
  • Aktuelle Reiseinformationen, Urlaubspaket
  • Vergünstigte Reiseangebote
  • Beratung in Fragen rund um Camping und Caravaning

Das Clubmagazin „Auto&Reise" des Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. ist das Pendant zur "ADAC Motorwelt". Seit 60 Jahren befasst sich die Redaktion unter anderem mit sämtlichen Themen rund um das Reisen mit dem eigenen Auto. Alle Mitglieder des ARCD erhalten das offizielle Magazin des Vereins zehn mal jährlich und haben die Möglichkeit, sich durch Reportagen, Reiseberichte, Aktionen des ARCD sowie Veranstaltungen zu lesen.

Unsere Services