Kleinwagen gebraucht kaufen im besten Zustand

Bei unserem Partner AutoHero.com kannst Du schnell und einfach einen Kleinwagen online kaufen. Stöbere durch die Auswahl an Premium Gebrauchtwagen mit gepflegtem Scheckheft und lass Dir Deinen Traumwagen kostenlos liefern. Dabei gehst Du keinerlei Risiken ein, denn bei AutoHero.com genießt Du ein 7-tägiges Rückgaberecht!

Klein aber oho - der Kleinwagen

Wie schon der Name verrät, handelt es sich bei einem Kleinwagen um ein kleines Auto. Dieses ist größer als ein Kleinstwagen und kleiner als Fahrzeuge der Kompaktklasse. Im Gegensatz zum Kleinstwagen bietet der Kleinwagen im Innenraum deutlich mehr Platz. Typische Merkmale des Kleinwagens sind zum Beispiel ein quer eingebauter Front-Motor und der Frontantrieb.

Das Schrägheck hat sich im Laufe der Zeit als beliebteste Karosserieform durchgesetzt, obwohl Fahrzeuge mit Schrägheck bis in die 70er Jahre eher unüblich waren. Mittlerweile gibt es auf dem deutschen Automarkt nur noch wenige Kleinwagen mit Stufenheck. Außerdem besitzen sie deutlich weniger Ausstattungsdetails als Fahrzeuge der Kompaktklasse, was auch der Grund für ihren günstigen Neuwagen-Preis ist.

Typische Vertreter der Kleinwagen aus den vergangenen Jahrzehnten sind zum Beispiel das Goggomobil, die Lloyds oder der Trabant. Auch der Citroen 2CV aus dem Jahr 1958 gehört zu den klassischen Kleinwagen, der auch die Merkmale der modernen Version in sich vereint.

Kleinwagen für Frauen und Familien

Der wohl größte Vorteil bei Kleinwagen liegt in der Größe, denn mit einem kleinen Auto lässt sich unter anderem eine Parklücke in der Stadt viel leichter finden. Das wendige Fahrgefühl eines Kleinwagens kommt Deinen Abenteuern im Großstadtdschungel ebenfalls entgegen. Das niedrige Gesamtgewicht von Kleinwagen hat den positiven Nebeneffekt, dass auch der Kraftstoffverbrauch deutlich geringer ist als bei vergleichbaren schweren Fahrzeugen. Ein dickes Plus verdient sich der Kleinwagen durch sein recht großzügiges Platzangebot für Insassen und Gepäck im Innenraum. Besonders für lange Reisen ist er geräumiger und bequemer als ein Kleinstwagen.

Die Klasse der Kleinwagen bedient nicht nur eine, sondern gleich mehrere Zielgruppen. Statistiken zeigen, dass Frauen überdurchschnittlich oft kleine Wagen kaufen und fahren. Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch Modelle mit starken Motoren und umfangreicher Ausstattung, die auf eine männliche und insbesondere zahlungskräftige Zielgruppe ausgelegt sind. Da ein Kleinwagen in der Regel Platz für vier Personen bietet, eignet er sich durchaus als Familienauto.

Mit dem richtigen Hersteller zum Wunschauto

Die Beliebtheit von Kleinwagen ist den Autoherstellern bewusst. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass fast jeder Hersteller PKW dieser Fahrzeugklasse in seine Produktpalette aufgenommen hat. Ein gutes Beispiel dafür ist die Marke Opel, die mit gleich drei Kleinwagenmodellen auftrumpft.

Die kleinen Opel - Von Adam bis Karl

Eines davon ist der seit Herbst 1982 hergestellte Opel Corsa, der mittlerweile mit einer Menge Sicherheitssystemen wie der Opel Eye Frontkamera, einer Einparkhilfe oder einem City Modus ausgestattet ist. Außerdem bietet er mit beheizbaren Sitzen, beheizbarem Lenkrad und großem Kofferraum viel Komfort. Auch sein Kraftstoffverbrauch von 4,3 l/100 km und die damit verbundenen CO2-Emissionen von 100 g/km machen den Opel Corsa für viele Autofahrer interessant.

Ein weiteres attraktives Kleinwagen-Modell ist der Opel Adam, dessen Produktion im November 2012 begann und der im Januar 2013 in Serie ging. Sein Parkassistent und der Tote-Winkel-Warner bieten viel Sicherheit im Straßenverkehr, während das beheizbare Lenkrad, die Klimaautomatik und das Panorama-Sonnendach für besonderen Komfort sorgen. Sein Kraftstoffverbrauch liegt bei 4,2 l/100 km, der CO2-Ausstoß beträgt 99 g/km.

Das dritte Modell der Kleinwagen-Reihe ist der Opel Karl, welcher seit Juni 2015 erhältlich ist. Der auf 5 Personen zugelassene Fünftürer bietet Ihnen und Ihren Mitfahrern unter anderem viel Komfort durch eine Sitzheizung und ein beheiztes Lenkrad. Auch die zahlreichen Assistenzsysteme wie das ESP, der Berg-Anfahr-Assistent und der Spurassistent bieten Dir ein großartiges und wendiges Fahrverhalten.

Kleinwagen von Ford

Ein weiterer Hersteller, der Kleinwagen in sein Sortiment aufgenommen hat, ist Ford. Seit 1976 stellt der fünftgrößte Automobilhersteller der Welt den Ford Fiesta her, der mittlerweile unter anderem mit einer Servolenkung, einem Parkassistenten und einer Rückfahrkamera ausgestattet ist. Seine Geschwindigkeitsregelanlage macht den Ford Fiesta zum perfekten Reiseauto, welches auf langen Strecken eine konstante Geschwindigkeit halten kann.

Im Jahr 1996 folgte der Ford KA+, welcher auch heute noch produziert wird. Durch sein beeindruckendes Platzangebot bietet er Platz für fünf Personen und mit einer Leistung von 70 beziehungsweise 85 PS ein besonders dynamisches und agiles Fahrverhalten. Sein CO2-Ausstoß von 115 g/km und der Kraftstoffverbrauch von 5,8 l/100 km lassen ihn in der Umweltbilanz weit oben rangieren.

Seit November 2012 konkurriert der Ford B-MAX um die Zuneigung der Kleinwagen-Fahrer. Einige der besonderen Ausstattungsmerkmale umfassen unter anderem den Berganfahrassistenten, der das Leben des Fahrers erheblich erleichtert, indem dieser das Zurückrollen am Berg verhindert. Parkdistanzsensoren und eine Rückfahrkamera vereinfachen zudem das Einparken. Seine aktive Fahrdynamikregelung verbessert die Bremskraft und die Verteilung des Drehmoments bei Kurvenfahrten, was gleichzeitig eine Verbesserung des Fahrgefühls bewirkt.

Der Toyota Yaris

Auch der japanische Automobilhersteller Toyota bekennt sich zum Kleinwagen. Seit 1998 wird der Toyota Yaris erfolgreich produziert und kann heute mit einem Panorama-Glasdach, Heckspoiler, Regensensor, Geschwindigkeitsregelanlage und dem automatisch sowie stufenlos abblendenden Innenspiegel beim Komfort-Angebot der Konkurrenz mithalten. Seine CO2-Emissionen von 99 g/km und der Kraftstoffverbrauch von 5,2 l/100 km können sich im Vergleich zu anderen Kleinwagen auf jeden Fall sehen lassen!

Wann lohnt es sich einen Kleinwagen zu kaufen?

Die Fahrzeugklasse der Kleinwagen ist tatsächlich das einzige Segment im Automarkt, das stetigen Zuwachs erhält: Circa 20 Prozent aller Neuwagenkäufer möchten ein kleines gebrauchtes Auto kaufen. Viele Kleinwagen-Fahrer verstehen diese KFZ als Unterstreichung der eigenen Persönlichkeit oder als Lifestyle-Accessoire. Das hinfällige Image des “Frauenautos” oder “Zweitwagens” hält die Kunden nicht davon ab, sich für einen Kleinwagen zu entscheiden.

Kleinwagen sind traditionelle Winterfahrzeuge. Zum einen sind ihre Anschaffungskosten gering genug, dass Schäden durch Frost, Streusalz oder Granulat erträglicher sind als bei einer Mittelklasselimousine, und zum anderen kapituliert ein Kleinwagen mit Frontantrieb auf glatten Straßen nicht so schnell wie ein größeres Fahrzeug mit Heckantrieb. Da also gerade im Winter eine große Nachfrage nach Kleinwagen herrscht, ist es ratsam, im Frühjahr oder Sommer nach ihnen Ausschau zu halten. Es kommt nicht selten vor, dass Du im Herbst oder Winter keine günstigen Kleinwagen Angebote mehr finden wirst. Bei unserem Partner AutoHero.com findest Du jedoch ganzjährig unfallfreie und scheckheftgepflegte gebrauchte Kleinwagen zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden
Bekomme exklusive Experten-Tipps rund ums Auto
Mit der Anmeldung erklärst Du Dich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.