Kostenlose Service-Hotline 0800 999 444 0
Kostenlose Service-Hotline 0800 999 444 0
Kostenlose Online-Bewertung
  1. 1
    Kostenlose Bewertung
  2. 2
    Termin vor Ort
  3. 3
    Sicherer Verkauf
Bekannt aus dem TV

Erfahrungen unserer Kunden

Karl-Heinz C. | Köln: "sehr freundlich probefahrt alles ok" (Mazda, Tribute 2005) Diese Woche
Horst B. | Kassel: "- Vertrauenswürdiges Auftreten - Gefühl von Kompetenz und Ehrlichkeit wird übermittelt - Zielführende Vereinbarungen" (Mercedes-Benz, C-Klasse 1994) Diese Woche
Lorenzen L. | Kiel: "War alles sehr einfach.... gern wieder" (Suzuki, Grand Vitara 2002) Diese Woche
Susanne K. | Wuppertal: "Guter Service, Terminabsprachen sehr gut, faire Autobewertung, Geldeingang sofort," (Skoda, Fabia 2005) Diese Woche
Nicole G. | Berlin: "Unkompliziert, freundlicher Service, ehrlicher Eindruck" (Kia, Sportage 2008) Diese Woche

Autobewertung kostenlos bei wirkaufendeinauto.de

Autobewertung

Sie haben sich schon mehrfach gefragt, was Ihr Auto noch Wert ist, wollen jedoch kein Geld in einen teuren KFZ-Gutachter investieren? Wirkaufendeinauto.de hilft Ihnen ebenso zuverlässig wie schnell durch eine effiziente Gratis-Autobewertung. Wir beachten dabei alle Faktoren, die den Wert eines Gebrauchtwagens beeinflussen. Dadurch wird Ihre Autobewertung äußerst nützlich, denn Sie erfahren den exakten Autowert. Profitieren Sie deshalb jetzt von einer professionellen sowie kostenlosen Fahrzeugbewertung, indem Sie uns kontaktieren und kommen Sie in den Genuss weiterer Vorteile.

Wir ermitteln im ersten Schritt der Autobewertung kostenlos einen Orientierungspreis für Ihr KFZ und zwar online über einen Preisrechner, der auf einer umfangreichen Datenbank basiert. Vereinbaren Sie im Anschluss einen Termin für Ihre persönliche Autobewertung in einer unserer zahlreichen Filialen, erhalten Sie Gewissheit über den realen Wert Ihres PKW. Profitieren Sie anschließend von unserem attraktiven Autoankauf und verkaufen Sie ohne Aufwand zum bestmöglichen Preis!

Die Vorteile einer professionellen Autobewertung

Eine fundierte KFZ-Bewertung ist nötig, wenn Sie planen, Ihr Auto zu verkaufen. Eine fundierte KFZ-Bewertung bildet die Grundlage für den zufriedenstellenden und erfolgreichen Verkauf des eigenen Gebrauchtwagens. Unter bestimmten Umständen kann sich diese aber auch auszahlen, wenn Sie gar nicht planen, Ihr Auto zu verkaufen. Zudem gibt es verschiedene Formen der Wertermittlung bei einem KFZ, sodass Sie sicherst einmal orientieren müssen, welche Leistung Sie nun in Anspruch nehmen müssen. So erfordert die Wertermittlung bei einem Unfallwagen eine vollkommen andere Herangehensweise, als beispielsweise bei einem Fahrzeug mit zahlreichen Sonderausstattungen, welches zum Verkauf steht.

Immer öfter ist eine fundierte Wertanalyse auch für Menschen nötig, die den Verkauf ihres Gebrauchtwagens gar nicht in Erwägung ziehen. Der Grund: Studenten oder Bezieher von Arbeitslosengeld I und II sind bei Beantragung einer Leistung darauf angewiesen, ihre Bedürftigkeit nachzuweisen. Übersteigt das Auto den Richtwert, wird es auf die Leistungen mitangerechnet. Erfahren Sie, wie wirkaufendeinauto.de Ihnen in all diesen Fällen als idealer Ansprechpartner zur Seite steht.

Wir sind Ihr Profi auf dem Gebrauchtwagenmarkt. So wird jeder PKW von uns in einem TÜV-geprüften Verfahren genau und umfassend bewertet - völlig kostenlos zu Ihrem Wunschtermin!

Die Autobewertung: Welche sinnvoll für Sie ist

Was ist mein Auto wert? Diese Frage stellt sich jeder Fahrzeugbesitzer, der mit dem Verkauf seines Gebrauchten liebäugelt. Doch auch nach einem Unfall oder Diebstahl ist der Fahrzeugwert im Hinblick auf die Versicherung von Bedeutung. Was viele zudem nicht wissen: Selbst bei der Beantragung von Sozialleistungen, wie etwa BAFöG oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV), empfiehlt sich die vorherige Wertermittlung Ihres PKW. Eine online durchgeführte Preisermittlung anhand des Modells, Typs, Baujahrs sowie der Kilometerleistung ist jedoch nicht hinreichend. Zur exakten Bewertung eines Gebrauchtwagens sind weitere Kriterien wichtig. Dazu zählen der Zustand, die Farbe, die Aktualität des Modells, Sonderausstattungen, die Beliebtheit und sogar "weiche" Kriterien, wie beispielsweise das Image des Herstellers. Zur tatsächlichen KFZ-Wertermittlung ist eine Begutachtung durch einen Experten daher stets von größter Wichtigkeit.

Der Alte muss weg: Wertermittlung beim Verkauf des Gebrauchtwagens

Sie haben eine Entscheidung getroffen: Der Alte muss weg. Ob Sie Ihren gebrauchten PKW im Zuge eines Neukaufs in Zahlung geben, über einen Händler verkaufen oder privat per klassischer Zeitungsanzeige bzw. im Internet anbieten möchten - Sie müssen den Wert des Fahrzeugs vorher kennen. Der anhand zahlreicher Kriterien ermittelte Verkaufspreis ist Ihr wichtigstes Argument bei den Preisverhandlungen. Kennen Sie den exakten Wert des Fahrzeugs, haben Sie alle Trümpfe in der Hand und können Auskunft über die Vorzüge Ihres Autos geben - Wert der Ausstattung, Beliebtheit des Modells...

Auch der Käufer wird sich im Vorfeld des Kaufs über das Fahrzeug informiert haben. Jedoch hat er aller Voraussicht nach lediglich den Listenpreis ermittelt. Das funktioniert anhand eines Auto-Bewertungsportals wie wirkaufendeinauto.de in Sekundenschnelle: Fahrzeugmodell, Karosserietyp, Baujahr, Kilometerstand - und schon gibt der Rechner den Vergleichspreis heraus. Sie als Verkäufer hingegen kennen nicht den ungefähren, sondern den tatsächlichen Wert - sofern Sie eine PKW-Begutachtung vor Ort in Anspruch genommen haben.

Der wirkaufendeinauto.de-Experte wird im Zuge einer solchen Begutachtung u.a. folgende Kriterien inspizieren:

  • Weist das Auto Beulen oder Roststellen auf?
  • In welchem Zustand befindet sich der Motor?
  • Ist das Auto grundsätzlich fahrbereit?
  • Welche Sonderausstattung ist vorhanden - und von welchem Wert?
  • Welche Farbe hat das Auto - ist diese beliebt oder eher als exotisch einzustufen?
  • In welchem Zustand befindet sich der Innenraum - sind störende Gerüche wahrnehmbar oder Flecken im Polster zu sehen?

Ausnahmefall Sonderausstattung

Sie haben beim Kauf keine Kosten gescheut und Ihr Auto mit allen erdenklichen Finessen ausstatten lassen. Dieser Umstand, so werden Sie annehmen, sollte sich beim Verkauf natürlich auszahlen. Technische Spielereien oder die zusätzliche Sicherheitsausstattung als Wertsteigerungsmerkmale? Leider gilt dies nur für wenige Ausstattungsvarianten. Verfügt Ihr Kleinwagen über Leichtmetallräder und ESP, wird das den Käufer in der Regel kaum begeistern. Ebenso wenig wird ein integriertes Navigationssystem auf erhöhtes Interesse stoßen. Besitzen Sie einen Mittelklassewagen oder ein Auto der Premiumklasse, verhält es sich hingegen anders. Hier wirkt sich das Fehlen bestimmter Elemente als Nachteil aus; dazu zählen Einparkhilfe, Sitzheizung oder auch Lederausstattung. Klassenübergreifend erzielen Fahrzeugmodelle ohne Klimaanlage einen geringeren Wert. Eine Servolenkung wird heute ebenfalls vorausgesetzt.

Um sicher abzuklären, inwiefern die Austattung Ihres Autos den Wert positiv beeinflusst, ist eine Wertermittlung deswegen unumgänglich. Wirkaufendeinauto.de ist Ihr Partner, wenn es um die Ermittlung des Restwertes Ihres PKW geht. Nutzen Sie einfach den Online-Rechner für die erste Schätzung. Binnen weniger Minuten sind alle erforderlichen Daten eingegeben und Sie wissen genau, zu welchem Listenpreis Ihr Modell momentan gehandelt wird. Um den genauen Wert zu erfahren, buchen Sie am besten gleich im Anschluss eine kostenlose Restwertanalyse bei uns. Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin und lassen Sie unseren PKW-Profi den genauen Wert ermitteln. Binnen einer halben Stunde wissen Sie genau, wie sich Ledersitze, Klimaanlage oder auch Rückfahrkamera auf den Verkaufspreis auswirken. Nach dieser kostenlosen und unverbindlichen Begutachtung können Sie Ihren PKW auch sofort vor Ort zum soeben ermittelten Restwert verkaufen!

Was tun im Ernstfall: Wenn die Versicherung haftet

Der Schadensfall ist eingetreten: ein Unfall oder Diebstahl. Die Versicherung wird informiert. Nun ist eine PKW-Bewertung gefragt. Liegt eine solche zufällig nicht lange zurück, haben Sie Glück und können auf einen kurzen Prozess zur Entschädigung hoffen. In der Regel ist dies allerdings nicht der Fall, sodass Sie sachverständige Gutachter für die Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes aufsuchen müssen. Der Wert Ihres Unfallwagens lässt sich in aller Regel vergleichsweise einfach feststellen, schließlich ist das Fahrzeug noch vorhanden. Anders sieht es bei einem Diebstahl aus. Liegt hier eine zuvor durchgeführte KFZ-Bewertung zugrunde, ist man seiner Versicherung gegenüber klar im Vorteil, sollte es zum Streit kommen.

Noch bevor die Versicherung Ihnen den Schaden erstattet hat, was eine nich unerhebliche Bürokratie bedeutet, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie Ihren Unfallwagen verkaufen. Zwar gibt es Händler, die sich auf den Unfallwagenankauf spezialisiert haben, jedoch ist die Höhe des Erlöses dort bestritten. Bei wirkaufendeinauto.de bekommen Sie nicht nur eine kostenlose Wertermittlung Ihres PKWs. Im Anschluss können Sie das Fahrzeug zum soeben ermittelten Wert sogar verkaufen. So können Sie sich sicher sein, den wirklich besten Preis zu bekommen.

Achtung, Langfinger: Das gilt bei einem Diebstahl

Im Falles eines Diebstahls haftet grundsätzlich nur die Kasko-Versicherung. In aller Regel genügt bereits die Teil-Kasko. Was genau ersetzt wird, obliegt der jeweiligen Vereinbarung im Versicherungsvertrag. Bis zu einem bestimmten Datum ab Kauf ersetzen manche Policen den Neuwert des Fahrzeugs, sofern es sich denn um ein neuwertiges handelt. Angeboten wird dies für 12, 18 oder gar 24 Monate. Ist das Fahrzeug älter, ersetzt die Versicherung den Wiederbeschaffungswert am Schadenstag. Wie hoch dieser ist, stellt ein von der Versicherung bestellter Gutachter fest.

Auch Sie selbst sind in der Pflicht: Es ist unerlässlich, den Fragebogen der Versicherung absolut korrekt auszufüllen. Alle Angaben müssen exakt sein - andernfalls riskieren Sie eine Zahlungsverweigerung Ihrer Versicherung. Auf Verlangen müssen Sie in der Regel den Kaufvertrag, Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief und weitere Unterlagen vorlegen. Gerade bei älteren Gebrauchtwagen fehlen jedoch oftmals Unterlagen zu den Ausstattungsmerkmalen. Haben Sie zuvor eine PKW-Bewertung vorgenommen, können Sie diese jedoch nachweisen und damit sämtliche Fragen der Versicherung wahrheitsgemäß beantworten.

Wichtig: Bei einem Diebstahl müssen Sie unbedingt binnen sieben Tagen Anzeige erstatten. Andernfalls kann die Versicherung die Zahlung grundsätzlich verweigern. Natürlich muss auch die Versicherung unverzüglich von dem Schadensfall in Kenntnis gesetzt werden.

Existenziell - der Autowert in der Vermögensaufstellung

Eine Vermögensaufstellung dient der Berechnung Ihres gesamten persönlichen Vermögens auf Basis einer finanziellen Bilanz. Ihre Besitzgüter werden dabei eventuellen Verbindlichkeiten gegenübergestellt. Eine Vermögensaufstellung wird beispielsweise notwendig, wenn Sie einen Antrag auf BAföG oder Arbeitslosengeld II stellen oder eine solche Sozialleistung bereits beziehen. Dabei fällt auch der Wert Ihres PKWs ins Gewicht.

Studenten aufgepasst: PKW und BAföG

Zur Beantragung von BAföG muss ein Antragsformular ausgefüllt werden. Hierin sind zahlreiche Daten anzugeben: das Einkommen beider Elternteile abzüglich Sozialbeiträge, Steuern, Rentenversicherungen und Freibeträge, jedoch ebenso das persönliche Vermögen des Antragstellers. Zu letzterem zählen Bargeldbeträge auf Konten und Depots, Immobilien und eben auch der eigene PKW. Bis zum Jahr 2010 galt das Auto als Haushaltsgegenstand. In die Vermögensberechnung wurde es folglich nicht einbezogen. Seit Januar 2011 verhält sich dies anders. Nunmehr wird ein Privatfahrzeug im Zuge einer BAföG-Berechnung berücksichtigt - sofern die entsprechenden Kriterien zutreffen.

Zunächst einmal gilt: Das Auto muss dem Antragsteller gehören. Mit anderen Worten, er muss den Kaufvertrag unterschrieben haben und im Besitz des Fahrzeugbriefs sein. Achtung: Ist kein Kaufvertrag vorhanden, gilt derjenige als Besitzer, auf den das Fahrzeug zugelassen ist. Wird ein Freibetrag von 5.200 Euro nicht überschritten, fließt der Fahrzeugwert vollständig in die Berechnung des BAföG-Satzes ein. Im Oktober 2016 erhöht sich die Freibetragsgrenze für den PKW auf 7.500 Euro. Haben die Eltern des Antragstellers den Kauf getätigt und sind im Besitz des Fahrzeugbriefs, ist das Auto laut Gesetzgeber geleast bzw. gemietet. Bei der Berechnung des BAföG-Satzes fällt es dann nicht ins Gewicht. Wurde das Fahrzeug finanziert und noch nicht vollständig abbezahlt, gelten ebenfalls andere Regeln.

In einem solchen Fall wird der Zeitwert des Autos auf das Vermögen angerechnet. Die Restschuld des Kredits minimiert jedoch das angenommene Vermögen. Kurz gefasst: Zeitwert minus Restsumme des Kredits = angerechnetes Vermögen.

Berücksichtigt wird grundsätzlich der Verkehrswert des Fahrzeugs am Tag der Antragstellung. Im Vorfeld einer solchen ist daher eine KFZ-Bewertung ratsam. Damit lassen sich unliebsame Überraschungen im Zuge der Berechnung des BAföG-Satzes vermeiden. Denn: Übersteigt der Fahrzeugwert den Betrag von 5.200 Euro (beziehungsweise ab Oktober 2016 den Betrag von 7.500 Euro) fällt der monatlich zu erwartende Fördersatz geringer aus. In die Berechnung fließen dann eben nicht nur das Einkommen der Eltern, sondern auch der Fahrzeugwert ein.

Für eine solche KFZ-Bewertung können Sie auch ganz einfach den kostenlosen Service von wirkaufendeinauto.de in Anspruch nehmen. In nur wenigen Minuten ermitteln Sie über unseren Online-Rechner den Listenpreis Ihres Fahrzeugs. Dieser Schätzwert gibt Ihnen an, zu welchem durchschnittlichen Preis momentan baugleiche Modelle gehandelt werden. Im Anschluss lassen Sie Ihren PKW ganz einfach in eine unserer 310 Niederlassungen persönlich begutachten. Unsere Experten ermitteln während einer halbstündigen Begutachtung den Restwert des gebrauchten Autos und machen Ihnen anschließend ein konkretes Angebot für einen Ankauf.

Auto und Arbeitslosengeld I

Keine Rolle spielt das Vermögen bei der Antragstellung von Arbeitslosengeld I, das nach Eintritt der Arbeitslosigkeit für zwölf, bzw. bei älteren Arbeitnehmern für 18 Monate ausgezahlt wird. Ein Fahrzeug darf in dem Fall behalten werden und dessen Wert fließt auch nicht in die Leistungsberechnung ein. Vielmehr setzt sich diese aus dem Durchschnitt der letzten Bruttogehälter sowie weiterer Kriterien, beispielsweise der Anzahl an Kindern, zusammen.

Beantragt ein Bezieher von Arbeitslosengeld I zusätzlich Wohngeld - dies ist zulässig, wenn die Leistungen nicht für den Lebensunterhalt ausreichen - ändert sich in der Regel ebenfalls nichts. Bei der Berechnung von Wohngeld spielt die Höhe des Vermögens keine Rolle, sofern diese eine bestimmte Grenze nicht überschreitet. Letztere liegt seit dem Jahr 2009 bei 60.000 Euro für das erste Haushaltsmitglied und bei 30.000 Euro für jedes weitere.

Unabhängig vom jeweiligen Wert, muss ein Auto bei der Antragstellung grundsätzlich nicht angegeben werden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass es sich um "ein angemessenes Kraftfahrzeug" handelt. Ein wertvoller Oldtimer kann demzufolge zu den sogenannten "beweglichen Vermögenswerten" zählen. Damit fällt er in eine Kategorie mit Gemälden, wertvollen Möbeln und Schmuck. Solche Gegenstände werden alle zum Vermögen gerechnet. In aller Regel ist bei Beziehung von Arbeitslosengeld I und Wohngeld nichts zu befürchten: Der Wert Ihres PKWs wird nicht auf die Leistungen angerechnet, unabhängig vom tatsächlichen Wert.

Sonderfall Hartz IV - Freibetrag und Selbstbehalt

Anders verhält es sich beim Arbeitslosengeld II, auch Hartz IV genannt. Die Leistung wird von der Bundesregierung grundsätzlich "für Bedürftige" gezahlt. Im Umkehrschluss bedeutet das: Es ist kein Vermögen vorhanden. Bei der Berechnung von Hartz IV werden daher sämtliche Vermögensverhältnisse auf den Prüfstand gestellt - dazu gehört ebenfalls der eigene PKW. Doch auch hier gelten Freibeträge: Liegt der Zeitwert des Autos unterhalb von 7.500 Euro, fließt der Betrag nicht in die Berechnung ein. Ist der vorhandene PKW der einzige des erwerbsfähigen Haushaltsmitglieds, darf er ebenfalls behalten werden und bleibt im Zuge der Berechnung des Hartz-IV-Satzes unberücksichtigt.

Sind Sie eventuell von Hartz IV betroffen und unsicher im Hinblick auf den tatsächlichen Wert Ihres Fahrzeugs, lohnt sich eine kostenlose, unverbindliche Autobewertung in jedem Fall. Den Zeitwert eines Fahrzeugs kann kaum jemand selbst einschätzen und auch die kostenlosen, im Internet verfügbaren Rechner geben in der Regel lediglich Richtwerte an. Im Fall der Fälle haben Sie nach der kompetenten Autobewertung von wirkaufendeinauto.de womöglich Argumente zur Hand, die bares Geld wert sind. Mit 310 Niederlassungen befindet sich eine unserer Filialen sicher auch in Ihrer Nähe. Der gesamte Bewertungsprozess ist kostenlos und zudem auch unverbindlich. Nutzen Sie unseren Online-Rechner und ermitteln Sie so den Schätzwert für Ihr Modell. Eine persönliche und individuelle Begutachtung in unserer Filiale ist binnen 30 Minuten abgeschlossen und gibt Ihnen nicht nur die Gewissheit über den aktuellen Wert. Bei Bedarf ist auch ein sofortiger Verkauf möglich.

Was am Ende übrig bleibt: PKW und Erbschaft

Das Erbrecht ist im Grunde einfach. Testamente bzw. Erbfolge machen es unter Umständen jedoch komplizierter. Generell gilt: Erben erster Ordnung sind stets im Vorteil gegenüber jenen der zweiten Ordnung. Zur ersten Ordnung zählen die direkten Nachkommen, also Kinder. Sind diese bereits verstorben, kommen die Enkelkinder zum Zuge. Wenngleich ein Testament existiert, erhalten die Erben im Regelfall einen Pflichtteil. Das gilt unabhängig vom Inhalt des jeweiligen Testaments. Die Höhe des Pflichtteils errechnet sich aus dem gesamten Vermögen des Verstorbenen. Dabei spielt auch der Wert sämtlicher, im Besitz des Verstorbenen befindlichen Fahrzeuge eine Rolle.

Insbesondere wenn mehrere Erben einen Anspruch auf den Pflichtteil anmelden, ist der Wert von Fahrzeugen für die Berechnung der Erbmasse relevant - und damit für den Betrag, den sämtliche Erben von Gesetzes wegen erwarten dürfen. Auch hierbei gilt stets der Zeitwert der Fahrzeuge - der sich mit Hilfe einer sachverständigen PKW-Wertermittlung berechnen lässt.

Haben Sie sich zum Verkauf eines geerbten Wagens entschieden, lässt sich ein solcher ebenfalls über wirkaufendeinauto.de abwickeln. Zur sicheren Einleitung des Verkaufsprozesses, sind zur Begutachtung vor Ort neben den Fahrzeugunterlagen der Erbschein sowie die Sterbeurkunde des vormaligen Besitzers mitzubringen.

Auf einen Blick
  1. Die Vorteile einer professionellen Autobewertung
  2. Die Autobewertung: Welche sinnvoll für Sie ist
  3. Existenziell - Der Autowert in der Vermögensaufstellung

Jetzt Ihr Auto bewerten lassen

Über 300 Standorte in Ihrer Nähe Über 300 Standorte

UNSERE FILIALEN

Unsere Filialen

Die Autobewertung: Welche sinnvoll für Sie ist

Was ist mein Auto wert? Diese Frage stellt sich jeder Fahrzeugbesitzer, der mit dem Verkauf seines Gebrauchten liebäugelt. Doch auch nach einem Unfall oder Diebstahl ist der Fahrzeugwert im Hinblick auf die Versicherung von Bedeutung. Was viele zudem nicht wissen: Selbst bei der Beantragung von Sozialleistungen, wie etwa BAFöG oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV), empfiehlt sich die vorherige Wertermittlung Ihres PKW. Eine online durchgeführte Preisermittlung anhand des Modells, Typs, Baujahrs sowie der Kilometerleistung ist jedoch nicht hinreichend. Zur exakten Bewertung eines Gebrauchtwagens sind weitere Kriterien wichtig. Dazu zählen der Zustand, die Farbe, die Aktualität des Modells, Sonderausstattungen, die Beliebtheit und sogar "weiche" Kriterien, wie beispielsweise das Image des Herstellers. Zur tatsächlichen KFZ-Wertermittlung ist eine Begutachtung durch einen Experten daher stets von größter Wichtigkeit.

Der Alte muss weg: Wertermittlung beim Verkauf des Gebrauchtwagens

Sie haben eine Entscheidung getroffen: Der Alte muss weg. Ob Sie Ihren gebrauchten PKW im Zuge eines Neukaufs in Zahlung geben, über einen Händler verkaufen oder privat per klassischer Zeitungsanzeige bzw. im Internet anbieten möchten - Sie müssen den Wert des Fahrzeugs vorher kennen. Der anhand zahlreicher Kriterien ermittelte Verkaufspreis ist Ihr wichtigstes Argument bei den Preisverhandlungen. Kennen Sie den exakten Wert des Fahrzeugs, haben Sie alle Trümpfe in der Hand und können Auskunft über die Vorzüge Ihres Autos geben - Wert der Ausstattung, Beliebtheit des Modells...

Auch der Käufer wird sich im Vorfeld des Kaufs über das Fahrzeug informiert haben. Jedoch hat er aller Voraussicht nach lediglich den Listenpreis ermittelt. Das funktioniert anhand eines Auto-Bewertungsportals wie wirkaufendeinauto.de in Sekundenschnelle: Fahrzeugmodell, Karosserietyp, Baujahr, Kilometerstand - und schon gibt der Rechner den Vergleichspreis heraus. Sie als Verkäufer hingegen kennen nicht den ungefähren, sondern den tatsächlichen Wert - sofern Sie eine PKW-Begutachtung vor Ort in Anspruch genommen haben.

Der wirkaufendeinauto.de-Experte wird im Zuge einer solchen Begutachtung u.a. folgende Kriterien inspizieren:

  • Weist das Auto Beulen oder Roststellen auf?
  • In welchem Zustand befindet sich der Motor?
  • Ist das Auto grundsätzlich fahrbereit?
  • Welche Sonderausstattung ist vorhanden - und von welchem Wert?
  • Welche Farbe hat das Auto - ist diese beliebt oder eher als exotisch einzustufen?
  • In welchem Zustand befindet sich der Innenraum - sind störende Gerüche wahrnehmbar oder Flecken im Polster zu sehen?

Ausnahmefall Sonderausstattung

Sie haben beim Kauf keine Kosten gescheut und Ihr Auto mit allen erdenklichen Finessen ausstatten lassen. Dieser Umstand, so werden Sie annehmen, sollte sich beim Verkauf natürlich auszahlen. Technische Spielereien oder die zusätzliche Sicherheitsausstattung als Wertsteigerungsmerkmale? Leider gilt dies nur für wenige Ausstattungsvarianten. Verfügt Ihr Kleinwagen über Leichtmetallräder und ESP, wird das den Käufer in der Regel kaum begeistern. Ebenso wenig wird ein integriertes Navigationssystem auf erhöhtes Interesse stoßen. Besitzen Sie einen Mittelklassewagen oder ein Auto der Premiumklasse, verhält es sich hingegen anders. Hier wirkt sich das Fehlen bestimmter Elemente als Nachteil aus; dazu zählen Einparkhilfe, Sitzheizung oder auch Lederausstattung. Klassenübergreifend erzielen Fahrzeugmodelle ohne Klimaanlage einen geringeren Wert. Eine Servolenkung wird heute ebenfalls vorausgesetzt.

Um sicher abzuklären, inwiefern die Austattung Ihres Autos den Wert positiv beeinflusst, ist eine Wertermittlung deswegen unumgänglich. Wirkaufendeinauto.de ist Ihr Partner, wenn es um die Ermittlung des Restwertes Ihres PKW geht. Nutzen Sie einfach den Online-Rechner für die erste Schätzung. Binnen weniger Minuten sind alle erforderlichen Daten eingegeben und Sie wissen genau, zu welchem Listenpreis Ihr Modell momentan gehandelt wird. Um den genauen Wert zu erfahren, buchen Sie am besten gleich im Anschluss eine kostenlose Restwertanalyse bei uns. Nennen Sie uns Ihren Wunschtermin und lassen Sie unseren PKW-Profi den genauen Wert ermitteln. Binnen einer halben Stunde wissen Sie genau, wie sich Ledersitze, Klimaanlage oder auch Rückfahrkamera auf den Verkaufspreis auswirken. Nach dieser kostenlosen und unverbindlichen Begutachtung können Sie Ihren PKW auch sofort vor Ort zum soeben ermittelten Restwert verkaufen!

Was tun im Ernstfall: Wenn die Versicherung haftet

Der Schadensfall ist eingetreten: ein Unfall oder Diebstahl. Die Versicherung wird informiert. Nun ist eine PKW-Bewertung gefragt. Liegt eine solche zufällig nicht lange zurück, haben Sie Glück und können auf einen kurzen Prozess zur Entschädigung hoffen. In der Regel ist dies allerdings nicht der Fall, sodass Sie sachverständige Gutachter für die Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes aufsuchen müssen. Der Wert Ihres Unfallwagens lässt sich in aller Regel vergleichsweise einfach feststellen, schließlich ist das Fahrzeug noch vorhanden. Anders sieht es bei einem Diebstahl aus. Liegt hier eine zuvor durchgeführte KFZ-Bewertung zugrunde, ist man seiner Versicherung gegenüber klar im Vorteil, sollte es zum Streit kommen.

Noch bevor die Versicherung Ihnen den Schaden erstattet hat, was eine nich unerhebliche Bürokratie bedeutet, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie Ihren Unfallwagen verkaufen. Zwar gibt es Händler, die sich auf den Unfallwagenankauf spezialisiert haben, jedoch ist die Höhe des Erlöses dort bestritten. Bei wirkaufendeinauto.de bekommen Sie nicht nur eine kostenlose Wertermittlung Ihres PKWs. Im Anschluss können Sie das Fahrzeug zum soeben ermittelten Wert sogar verkaufen. So können Sie sich sicher sein, den wirklich besten Preis zu bekommen.

Achtung, Langfinger: Das gilt bei einem Diebstahl

Im Falles eines Diebstahls haftet grundsätzlich nur die Kasko-Versicherung. In aller Regel genügt bereits die Teil-Kasko. Was genau ersetzt wird, obliegt der jeweiligen Vereinbarung im Versicherungsvertrag. Bis zu einem bestimmten Datum ab Kauf ersetzen manche Policen den Neuwert des Fahrzeugs, sofern es sich denn um ein neuwertiges handelt. Angeboten wird dies für 12, 18 oder gar 24 Monate. Ist das Fahrzeug älter, ersetzt die Versicherung den Wiederbeschaffungswert am Schadenstag. Wie hoch dieser ist, stellt ein von der Versicherung bestellter Gutachter fest.

Auch Sie selbst sind in der Pflicht: Es ist unerlässlich, den Fragebogen der Versicherung absolut korrekt auszufüllen. Alle Angaben müssen exakt sein - andernfalls riskieren Sie eine Zahlungsverweigerung Ihrer Versicherung. Auf Verlangen müssen Sie in der Regel den Kaufvertrag, Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief und weitere Unterlagen vorlegen. Gerade bei älteren Gebrauchtwagen fehlen jedoch oftmals Unterlagen zu den Ausstattungsmerkmalen. Haben Sie zuvor eine PKW-Bewertung vorgenommen, können Sie diese jedoch nachweisen und damit sämtliche Fragen der Versicherung wahrheitsgemäß beantworten.

Wichtig: Bei einem Diebstahl müssen Sie unbedingt binnen sieben Tagen Anzeige erstatten. Andernfalls kann die Versicherung die Zahlung grundsätzlich verweigern. Natürlich muss auch die Versicherung unverzüglich von dem Schadensfall in Kenntnis gesetzt werden.

Kundenmeinungen

"Die Leute vor Ort waren wirklich sehr nett, hab mich sehr wohl gefühlt. Preis passte und ich konnte sofort verkaufen und musste mich um nichts mehr kümmern."

Fabio P.

"Ich kann nur sagen: sehr gut! Freundlicher und kompetenter Mitarbeiter: ehrliche und verständliche Aussagen. Kein Zwang oder aufdringliches Verhalten, das Fahrzeug verkaufen zu müssen. Noch dazu habe ich viele nützliche Tipps erhalten. Danke"

Mikael L.

"Der Herr, der unser Auto besichtigt hat, war sehr kompetent und überaus freundlich. Bei Bedarf würde ich es noch einmal bei wirkaufendeinauto.de versuchen."

Jakob F.

"Perfekte Kaufabwicklung und toller Service mit Bewertung und Abmeldung! Sehr professionelle und nette Mitarbeiter bei wkda."

Bastian W.

"Sehr professionell, Kaufpreis ok, unkomplizierte Abwicklung, Geld wie versprochen nach 3 Tagen auf dem Konto"

Martin H.

Kundenzufriedenheit
98% unserer Kunden sind zufrieden mit uns!
Geprüft von eKomi
Autos die wir gekauft haben
  • Skoda Octavia, EZ 2012
  • Fiat 500, EZ 2011
  • Honda Jazz, EZ 2012
  • Nissan Qashqai, EZ 2012
  • BMW X1, EZ 2012
  • Porsche 911, EZ 2012
  • Kia Sportage, EZ 2012
  • Mitsubishi Galant, EZ 2001
  • Peugeot 307, EZ 2006
  • Renault Twingo, EZ 2012
  • Toyota Yaris, EZ 2002
  • Opel Astra, EZ 2004

Existenziell - der Autowert in der Vermögensaufstellung

Eine Vermögensaufstellung dient der Berechnung Ihres gesamten persönlichen Vermögens auf Basis einer finanziellen Bilanz. Ihre Besitzgüter werden dabei eventuellen Verbindlichkeiten gegenübergestellt. Eine Vermögensaufstellung wird beispielsweise notwendig, wenn Sie einen Antrag auf BAföG oder Arbeitslosengeld II stellen oder eine solche Sozialleistung bereits beziehen. Dabei fällt auch der Wert Ihres PKWs ins Gewicht.

Studenten aufgepasst: PKW und BAföG

Zur Beantragung von BAföG muss ein Antragsformular ausgefüllt werden. Hierin sind zahlreiche Daten anzugeben: das Einkommen beider Elternteile abzüglich Sozialbeiträge, Steuern, Rentenversicherungen und Freibeträge, jedoch ebenso das persönliche Vermögen des Antragstellers. Zu letzterem zählen Bargeldbeträge auf Konten und Depots, Immobilien und eben auch der eigene PKW. Bis zum Jahr 2010 galt das Auto als Haushaltsgegenstand. In die Vermögensberechnung wurde es folglich nicht einbezogen. Seit Januar 2011 verhält sich dies anders. Nunmehr wird ein Privatfahrzeug im Zuge einer BAföG-Berechnung berücksichtigt - sofern die entsprechenden Kriterien zutreffen.

Zunächst einmal gilt: Das Auto muss dem Antragsteller gehören. Mit anderen Worten, er muss den Kaufvertrag unterschrieben haben und im Besitz des Fahrzeugbriefs sein. Achtung: Ist kein Kaufvertrag vorhanden, gilt derjenige als Besitzer, auf den das Fahrzeug zugelassen ist. Wird ein Freibetrag von 5.200 Euro nicht überschritten, fließt der Fahrzeugwert vollständig in die Berechnung des BAföG-Satzes ein. Im Oktober 2016 erhöht sich die Freibetragsgrenze für den PKW auf 7.500 Euro. Haben die Eltern des Antragstellers den Kauf getätigt und sind im Besitz des Fahrzeugbriefs, ist das Auto laut Gesetzgeber geleast bzw. gemietet. Bei der Berechnung des BAföG-Satzes fällt es dann nicht ins Gewicht. Wurde das Fahrzeug finanziert und noch nicht vollständig abbezahlt, gelten ebenfalls andere Regeln.

In einem solchen Fall wird der Zeitwert des Autos auf das Vermögen angerechnet. Die Restschuld des Kredits minimiert jedoch das angenommene Vermögen. Kurz gefasst: Zeitwert minus Restsumme des Kredits = angerechnetes Vermögen.

Berücksichtigt wird grundsätzlich der Verkehrswert des Fahrzeugs am Tag der Antragstellung. Im Vorfeld einer solchen ist daher eine KFZ-Bewertung ratsam. Damit lassen sich unliebsame Überraschungen im Zuge der Berechnung des BAföG-Satzes vermeiden. Denn: Übersteigt der Fahrzeugwert den Betrag von 5.200 Euro (beziehungsweise ab Oktober 2016 den Betrag von 7.500 Euro) fällt der monatlich zu erwartende Fördersatz geringer aus. In die Berechnung fließen dann eben nicht nur das Einkommen der Eltern, sondern auch der Fahrzeugwert ein.

Für eine solche KFZ-Bewertung können Sie auch ganz einfach den kostenlosen Service von wirkaufendeinauto.de in Anspruch nehmen. In nur wenigen Minuten ermitteln Sie über unseren Online-Rechner den Listenpreis Ihres Fahrzeugs. Dieser Schätzwert gibt Ihnen an, zu welchem durchschnittlichen Preis momentan baugleiche Modelle gehandelt werden. Im Anschluss lassen Sie Ihren PKW ganz einfach in eine unserer 310 Niederlassungen persönlich begutachten. Unsere Experten ermitteln während einer halbstündigen Begutachtung den Restwert des gebrauchten Autos und machen Ihnen anschließend ein konkretes Angebot für einen Ankauf.

Auto und Arbeitslosengeld I

Keine Rolle spielt das Vermögen bei der Antragstellung von Arbeitslosengeld I, das nach Eintritt der Arbeitslosigkeit für zwölf, bzw. bei älteren Arbeitnehmern für 18 Monate ausgezahlt wird. Ein Fahrzeug darf in dem Fall behalten werden und dessen Wert fließt auch nicht in die Leistungsberechnung ein. Vielmehr setzt sich diese aus dem Durchschnitt der letzten Bruttogehälter sowie weiterer Kriterien, beispielsweise der Anzahl an Kindern, zusammen.

Beantragt ein Bezieher von Arbeitslosengeld I zusätzlich Wohngeld - dies ist zulässig, wenn die Leistungen nicht für den Lebensunterhalt ausreichen - ändert sich in der Regel ebenfalls nichts. Bei der Berechnung von Wohngeld spielt die Höhe des Vermögens keine Rolle, sofern diese eine bestimmte Grenze nicht überschreitet. Letztere liegt seit dem Jahr 2009 bei 60.000 Euro für das erste Haushaltsmitglied und bei 30.000 Euro für jedes weitere.

Unabhängig vom jeweiligen Wert, muss ein Auto bei der Antragstellung grundsätzlich nicht angegeben werden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass es sich um "ein angemessenes Kraftfahrzeug" handelt. Ein wertvoller Oldtimer kann demzufolge zu den sogenannten "beweglichen Vermögenswerten" zählen. Damit fällt er in eine Kategorie mit Gemälden, wertvollen Möbeln und Schmuck. Solche Gegenstände werden alle zum Vermögen gerechnet. In aller Regel ist bei Beziehung von Arbeitslosengeld I und Wohngeld nichts zu befürchten: Der Wert Ihres PKWs wird nicht auf die Leistungen angerechnet, unabhängig vom tatsächlichen Wert.

Sonderfall Hartz IV - Freibetrag und Selbstbehalt

Anders verhält es sich beim Arbeitslosengeld II, auch Hartz IV genannt. Die Leistung wird von der Bundesregierung grundsätzlich "für Bedürftige" gezahlt. Im Umkehrschluss bedeutet das: Es ist kein Vermögen vorhanden. Bei der Berechnung von Hartz IV werden daher sämtliche Vermögensverhältnisse auf den Prüfstand gestellt - dazu gehört ebenfalls der eigene PKW. Doch auch hier gelten Freibeträge: Liegt der Zeitwert des Autos unterhalb von 7.500 Euro, fließt der Betrag nicht in die Berechnung ein. Ist der vorhandene PKW der einzige des erwerbsfähigen Haushaltsmitglieds, darf er ebenfalls behalten werden und bleibt im Zuge der Berechnung des Hartz-IV-Satzes unberücksichtigt.

Sind Sie eventuell von Hartz IV betroffen und unsicher im Hinblick auf den tatsächlichen Wert Ihres Fahrzeugs, lohnt sich eine kostenlose, unverbindliche Autobewertung in jedem Fall. Den Zeitwert eines Fahrzeugs kann kaum jemand selbst einschätzen und auch die kostenlosen, im Internet verfügbaren Rechner geben in der Regel lediglich Richtwerte an. Im Fall der Fälle haben Sie nach der kompetenten Autobewertung von wirkaufendeinauto.de womöglich Argumente zur Hand, die bares Geld wert sind. Mit 310 Niederlassungen befindet sich eine unserer Filialen sicher auch in Ihrer Nähe. Der gesamte Bewertungsprozess ist kostenlos und zudem auch unverbindlich. Nutzen Sie unseren Online-Rechner und ermitteln Sie so den Schätzwert für Ihr Modell. Eine persönliche und individuelle Begutachtung in unserer Filiale ist binnen 30 Minuten abgeschlossen und gibt Ihnen nicht nur die Gewissheit über den aktuellen Wert. Bei Bedarf ist auch ein sofortiger Verkauf möglich.

Was am Ende übrig bleibt: PKW und Erbschaft

Das Erbrecht ist im Grunde einfach. Testamente bzw. Erbfolge machen es unter Umständen jedoch komplizierter. Generell gilt: Erben erster Ordnung sind stets im Vorteil gegenüber jenen der zweiten Ordnung. Zur ersten Ordnung zählen die direkten Nachkommen, also Kinder. Sind diese bereits verstorben, kommen die Enkelkinder zum Zuge. Wenngleich ein Testament existiert, erhalten die Erben im Regelfall einen Pflichtteil. Das gilt unabhängig vom Inhalt des jeweiligen Testaments. Die Höhe des Pflichtteils errechnet sich aus dem gesamten Vermögen des Verstorbenen. Dabei spielt auch der Wert sämtlicher, im Besitz des Verstorbenen befindlichen Fahrzeuge eine Rolle.

Insbesondere wenn mehrere Erben einen Anspruch auf den Pflichtteil anmelden, ist der Wert von Fahrzeugen für die Berechnung der Erbmasse relevant - und damit für den Betrag, den sämtliche Erben von Gesetzes wegen erwarten dürfen. Auch hierbei gilt stets der Zeitwert der Fahrzeuge - der sich mit Hilfe einer sachverständigen PKW-Wertermittlung berechnen lässt.

Haben Sie sich zum Verkauf eines geerbten Wagens entschieden, lässt sich ein solcher ebenfalls über wirkaufendeinauto.de abwickeln. Zur sicheren Einleitung des Verkaufsprozesses, sind zur Begutachtung vor Ort neben den Fahrzeugunterlagen der Erbschein sowie die Sterbeurkunde des vormaligen Besitzers mitzubringen.