Was ist mein Auto wert? Erfahre es jetzt genau & kostenlos!

Mit Anforderung der Online-Bewertung erklären Sie sich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.

Bekannt aus dem TV

tvLogos
Nur bei uns Wir nennen dir den individuellen Wert deines Autos!
  • Wir berücksichtigen auch Zustand und Ausstattung deines Autos
  • Du erhältst den genauen Wert deines Autos - nicht bloß einen Schätzwert
  • Entscheidest du dich für den Verkauf, ist dein Autowert auch dein endgültiger Verkaufspreis

Was ist mein Auto wert? So funktioniert
unsere Autobewertung!

Zuerst gibst du einfach Basis-Daten deines Wagens wie Marke und Modell ein in unser Online-Tool und erhältst zur Orientierung einen statistischen Schätzwert für dein Auto. Um deinen genauen Fahrzeugwert zu ermitteln, benötigen wir im zweiten Schritt weitergehende Fahrzeuginformationen von dir.

Unser Bewertungsprozess Schritt 2

Um deinen genauen Autowert zu ermitteln und dein Auto individuell bewerten zu können, brauchen wir weitere Informationen zu deinem Fahrzeug. Die Eingabe deiner Daten funktioniert selbstverständlich schnell und einfach online. Zudem ist die gesamte Online-Bewertung absolut unverbindlich und zu 100% kostenlos.

Welche Informationen teilst du uns mit?

  • Zusätzliche Informationen zu deinem Fahrzeug, z.B. Außen- und Innenraum-Farbe, HU/AU Gültigkeit und Anzahl der Vorbesitzer
  • Angaben zum Zustand, z.B. ob das Auto ein Unfallfahrzeug ist und welche Schäden und Gebrauchsspuren vorhanden sind.
  • HU/AU Gültigkeit
  • Einfache Fotos. Wir brauchen ein Foto von Außen, optional kannst du uns zudem weitere Fotos schicken, von z.B. dem Armaturenbrett oder der Schäden & Gebrauchsspuren

Anhand all dieser Details ermitteln wir deinen endgültigen Verkaufspreis, zudem du dein Auto anschließend direkt an uns verkaufen kannst.

Anhand deiner weiteren Angaben ermitteln unsere KFZ-Experten jetzt den genauen Wert deines Autos. Wenn du möchtest, kannst du dein Auto zu diesem endgültigen Verkaufspreis direkt bei uns verkaufen. Anschließend buchst du nur noch deinen Abgabe-Termin in einer unserer Filialen in deiner Nähe.

Unsere Autobewertung: Deine Fragen -
unsere Antworten

Deinen Schätzwert erhältst du nach der Eingabe der Basis-Daten deines Fahrzeugs in unser Online-Tool. Er basiert auf wenigen Daten wie der Marke und dem Modell deines Autos und soll dir eine Orientierung bieten.

Deinen endgültigen Verkaufspreis erhältst du, nachdem du uns im zweiten Schritt weiterführende Informationen mitgeteilt und ein Foto hochgeladen hast. Er wird von unseren KFZ-Experten online ermittelt und stützt sich auf die weiteren Angaben, die du zu deinem Fahrzeug gemacht hast, und dem Foto, das du hochgeladen hast.

Er berücksichtigt alle Informationen deines Autos, also auch Zustand, Farbe und Ausstattung. Zu diesem Preis kannst du deinen Wagen an uns verkaufen, es ist also ein exakter Verkaufspreis deines Autos.

Im ersten Schritt teilst du uns online einfach Marke, Modell und ein paar weitere Details zu deinem Fahrzeug mit. Danach erhältst du umgehend eine erste Schätzung. Dabei handelt es sich allerdings noch nicht um deinen endgültigen Verkaufspreis.

Den erhältst du erst, nachdem du anschließend einfach die fehlenden Angaben zu Ausstattung und Zustand deines Autos eingegeben und abschließend optional ein paar Fotos deines PKW hochgeladen hast. Mit diesen zusätzlichen Informationen ermitteln unsere Experten online dann den endgültigen Verkaufspreis für deinen Gebrauchtwagen. Dieser wird dir umgehend per E-mail zugesandt.

Sobald du deinen deinen endgültigen Verkaufspreis per E-Mail erhältst, kannst du dein Auto zu diesem Preis direkt an uns verkaufen. Dazu buchst du einfach deinen Abgabe-Termin in einer unserer knapp 130 Filialen in ganz Deutschland.

Vor Ort bestätigt einer unserer Mitarbeiter nur noch einmal deine eingegebenen Daten und bereitet den Kaufvertrag vor. Nach Bestätigung des Verkaufs mit deiner Unterschrift lässt du dein Auto einfach bei uns stehen. Wir kümmern uns um alle Formalitäten und melden dein Auto auch ab.

Nein, selbstverständlich ist unser kompletter Bewertungsprozess für dich kostenlos und unverbindlich.

So bewerten unsere Kunden unseren Service

Nach vorheriger kurzfristiger Terminvereinbarung wurde der Verkauf nach Überprüfung der bereits gemachten Angaben zur Erstellung eines Angebotes sowie der mitgebrachten Unterlagen in freundlicher Atmosphäre abgewickelt. Das Fahrzeug wurde dazu noch einmal umfassend untersucht und abschließend bewertet. Das war das zweite Auto was über dieses Portal veräußert wurde.

Wir haben 100% des geboten Preises (BMW M3) OHNE Nachverhandlung erhalten! Die Abnahme des Autos war sehr professionell und freundlich. Wichtig das man keine Mängel verschweigt oder beschönig. Dann erlebt man auch keine "unangenehmen" Überraschungen. Würden wir immer wieder machen.

Weitere Informationen zu unserer Autobewertung

Für eine marktgenaue und vollständige PKW-Wertermittlung ist eine Bewertung durch einen Fachmann nötig. Diese Methode der Wertermittlung ist sehr viel genauer als ein PKW-Preiskatalog, der bereits nach kürzester Zeit veraltet ist - denn der Markt wandelt sich ständig.

Bei uns werden alle Merkmale eines KFZ berücksichtigt, auch Faktoren wie der Zustand der Karosserie oder des Innenraums. Im Gegensatz dazu werden bei der Wertberechnung über einen reinen Online-Rechner entscheidende Faktoren wie nachträglich eingefügte Sonderausstattungen oder auch technische Mängel nicht miteinbezogen.

Wir bieten dir also eine Online-Wertermittlung durch einen Experten, der die Genauigkeit eines reinen Online-Rechners weit übertrifft. Und das Beste: Du führst den kompletten Bewertungsprozess online durch und sparst dir somit Stress, Zeit und Geld.

Unser Bewertungsprozess unterteilt sich in zwei simple Schritte. Nach Schritt 1 erhältst du einen ersten Schätzwert, nach Schritt 2 erhältst du deinen endgültigen Verkaufspreis. Zu diesem endgültigen Verkaufspreis kannst du dein Auto direkt an uns verkaufen. Die Unterschiede dieser Bewertungsschritte erklären einfach und schnell, wieso sich der Schätzwert vom endgülltigen Verkaufspreis unterscheidet. In der folgenden Tabelle sind die Unterschiede übersichtlich dargestellt.

Werterhaltende Must-Haves: So bleibt
dein Auto mehr wert

Jedes Auto verliert mit der Zeit an Wert. Mit unseren Tipps kannst du aber dafür sorgen, dass dein neu gekauftes Auto den größtmöglichen Wert behält und du bei einem Verkauf den besten Preis erzielst.

Weitere Informationen zum Thema
“Was ist mein Auto noch wert?”

Restwertriesen 2023Sobald du mit deinem Neuwagen den Hof des Händlers verlässt, beginnt der Wertverfall. Wie genau sich die Entwicklung des Wertes deines Autos verhält, ist nicht vorauszusehen.

Allerdings lassen sich bestimmte Aspekte dahingehend einschätzen, als dass durch die Wertentwicklung vom Marktpreis vorangegangener Modelle Einschätzungen möglich werden.

Unzählige Faktoren spielen bei der Gebrauchtwagenbewertung eine Rolle. Die Experten von Bähr & Fess haben einen Weg gefunden, zu berechnen, was ein im Frühjahr 2019 gekaufter Neuwagen nach vier Jahren (Frühjahr 2023) prognostisch noch an Wert besitzt.

Bei Neuwagen ist es eine Tatsache, dass bereits nach einem Jahr durchschnittlich über 24 Prozent vom Verkaufspreis verloren gehen. In jedem weiteren Jahr verliert er weitere fünf bis sechs Prozent. Ein durchschnittlicher PKW wird in Deutschland 16 Jahre alt.

Doch welchen Wert wird ein PKW nach einem Zeitraum von jeweils drei, fünf oder gar zehn Jahren noch haben? Natürlich gibt es dafür keine absoluten Werte. Scheinbar kleine Unfälle können bereits zu immensen Wertverlusten führen, genauso kann das Markenimage des Herstellers Schaden nehmen und den Wert mindern.

  • Geringster Wertverlust: Welche Modelle haben nach vier Jahren am wenigsten vom ursprünglichen Wert verloren (Absoluter Wertverlust)
  • Höchster Werterhalt: Wie viel Prozent von seinem ursprünglichen Wert behält ein Fahrzeug nach vier Jahren (Prozentualer Wertverlust)

Mini

Geringster Wertverlust

  • Ford Ka+
  • Skoda Citigo
  • Citroen C1

Höchster Wertverlust

  • Fiat 500
  • Ford Ka+
  • VW Up

Kleinwagen

Geringster Wertverlust

  • Dacia Sandero
  • Nissan Micra
  • Ford Fiesta

Höchster Wertverlust

  • VW Polo
  • Mini One
  • Audi A1 Sportback

Kompaktklasse

Geringster Wertverlust

  • Hyundai i30
  • Fiat Tipo
  • KIA Ceed

Höchster Wertverlust

  • Mercedes-Benz CLA Coupé
  • Mercedes-Benz A Kompaktlimousine
  • Mini Clubman One

Mittelklasse

Geringster Wertverlust

  • Opel Insignia
  • Skoda Superb
  • Mazda6

Höchster Wertverlust

  • Audi A5 Sportback
  • Mercedes-Benz C
  • Opel Insignia

Oberklasse

Geringster Wertverlust

  • Cadillac CT6
  • Mercedes-Benz S350
  • Lexus LS

Höchster Wertverlust

  • Porsche Panamera
  • Mercedes-Benz S350
  • Lexus LS

E-Cars/Hybride

Geringster Wertverlust

  • Renault Zoe R90
  • Citroen C-Zero
  • Peugeot Ion

Höchster Wertverlust

  • Tesla Model 3
  • Opel Ampera-e Plus
  • BMW i3

Mini SUV

Geringster Wertverlust

  • Dacia Duster
  • Lada Taiga
  • Seat Arona

Höchster Wertverlust

  • Audi Q2
  • Suzuki Jimny
  • VW T-Cross

Mittelgroßer SUV

Geringster Wertverlust

  • Suzuki Vitara
  • Seat Ateca
  • Mitsubishi ASX

Höchster Wertverlust

  • Land RoverRange Rover Evoque
  • Porsche Macan
  • Audi Q3

Großer SUV

Geringster Wertverlust

  • Hyundai Santa Fe
  • Ssangyong Rexton
  • Toyota Landcruiser

Höchster Wertverlust

  • Mercedes-Benz G 350 d
  • Porsche Cayenne
  • Mercedes-Benz GLE

Kompaktvan

Geringster Wertverlust

  • Merceddes-Benz B
  • BMW 216i Gran Tourer
  • VW Golf Sportsvan

Höchster Wertverlust

  • Ford C-Max
  • VW Golf Sportsvan
  • Peugeot Grand C4

Sportwagen

Geringster Wertverlust

  • Nissan 370Z
  • Porsche Boxter
  • Porsche 911 Cayman

Höchster Wertverlust

  • Porsche Boxter
  • BMW 840i Cabrio
  • Porsche Carrera Cabrio

Cabrio

Geringster Wertverlust

  • Smart fortwo Cabrio
  • Mini One Cabrio
  • Mazda MX-5

Höchster Wertverlust

  • Audi TT Roadster
  • Mini Cabrio Cooper
  • BMW Z4

Eine allgemeine Antwort auf die Frage "Was ist mein Auto nach drei Jahren noch wert?" ist nicht möglich. Viele Faktoren spielen bei der Bewertung eine Rolle. So müssen neben den fahrzeugtypischen Merkmalen auch äußere Faktoren wie die aktuelle Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt, das Image des Herstellers oder auch die Jahreszeit mit einberechnet werden.

Was ist mein Auto nach drei Jahren noch wert? Entscheidend ist bei dieser Frage besonders der Zustand. Weist der Wagen folgende Mängel auf?

  • Kleine Lackschäden
  • Risse in den Sitzen & aufgeplatzte Nähte
  • Grob abgenutzte Armaturen
  • Raucher-Fahrzeug
  • Tiertransporte im Fahrzeug

Alle diese Faktoren sind bei der Wertermittlung von Bedeutung, allerdings ist auch die Funktionalität entscheidend. Denn, wenn die Bremsen nicht funktionieren oder statt Diesel Benzin getankt wurde, hilft auch kein gepflegtes Scheckheft.

Gebrauchtwagengarantien und ihr Einfluss auf den Autowert

Das sehen auch die Autohersteller so und gewähren beim Kauf eines Neuwagens sehr häufig Garantien, die bei vielen Mängeln greifen und dem Autobesitzer in den ersten Jahren Folgekosten ersparen.

Der deutsche Autohersteller Audi bietet beispielsweise zwei Jahre Gewährleistung, die gegen ein Entgelt auch verlängert werden kann. Meist sind diese Garantien an die Einhaltung von Serviceterminen geknüpft, die wiederum kostenpflichtig sind.

In Deutschland muss der Autohändler beim KFZ Verkauf gesetzlich mindestens ein Jahr für Mängel des Fahrzeuges gerade stehen.

Oft kann eine Garantieverlängerung vereinbart werden. Solche Angebote müssen jedoch separat erstellt und bezahlt werden. Aller Garantien und Services zum Trotz können nach drei Jahren sehr wohl Mängel an einem Auto auftreten.

Das sind bei Vielfahrern beispielsweise abgenutzte Bremsbeläge oder abgefahrene Reifen. Es gilt: Egal ob es sich beim Autokauf um einen Neuwagen oder einen Gebrauchten handelt, vor Mängeln ist kein Auto sicher.

Aber natürlich bedeutet ein Mangel nicht, dass ein Auto unverkäuflich ist. Schließlich können diese schon allein durch die übliche Abnutzung hervorgerufen werden. Es ist deswegen kein Ding der Unmöglichkeit, Autos mit kleinen und größeren Mängeln oder sogar ein defektes Auto zu verkaufen. Wir beraten dich dazu gern.

Mängel-Übersicht am Beispiel des Peugeot 207

Welche Mängel ein Fahrzeug aufweist, hängt einerseits von der Pflege, andererseits natürlich vom Auto selbst ab. Bestimmte Marken oder Modelle weisen spezielle Probleme auf. Laut den Angaben einer namhaften Prüfgesellschaft weist beispielsweise ein Peugeot 207 bei einer Laufleistung von bis zu 50.000 Kilometern folgende „typische Mängel“ auf:

  • Befestigung der Abgasanlage
  • Fehler im OBD-System (Fahrzeugdiagnosesystem)
  • Einstellungen und Funktionen der Beleuchtungsanlage.

Nach den Erfahrungen der Prüfgesellschaft hat der Franzose „ein größeres Problem in der Baugruppe Motor/Umwelt.“ Dagegen bietet ein Audi A1 bei gleicher Laufleistung eine „glänzende Vorstellung“. Typische Mängel sind hier lediglich „fehlerhafte Scheinwerfer- und Nebelscheinwerfereinstellungen.“

Die „Fünf-Jahres-Grenze“ ist für ein Auto oft entscheidend. Warum ist das so? Ob bulliger Geländewagen oder Kleinstwagen - jeder PKW muss im fünften Jahr zum zweiten Mal zur Hauptuntersuchung gebracht werden.

Vor deinem Gebrauchtwagenverkauf erhälst du damit als interessierter PKW-Besitzer die Antwort auf die Frage: Was ist mein Auto nach fünf Jahren noch wert?

Nach fünf (oder sechs) Jahren weisen Autos oftmals Mängel auf, die nicht nur dem Verschleiß zuzuschreiben sind. Verschleißteile können meist recht günstig ausgetauscht werden, bei „Fünfjahresschäden“ kann das schon anders aussehen.

Es gibt natürlich nicht den einen Schaden, der immer nach fünf Jahren auftritt. Allerdings treten manche Schäden häufiger auf: Zum einen finden sich nach fünf Jahren oftmals erste Roststellen an tragenden Teilen.

Auch Defekte treten häufiger auf, beispielsweise an der Vordernarbe, einem Maschinenelement, das sich auf Welle oder Achse findet und oft mit Sensoren bestückt ist.

Probleme mit der Spurstange können nach fünf Jahren ebenfalls auftreten, besonders dann, wenn der Autofahrer oft auf schlechten Straßen unterwegs ist.Die Spurstangen verbinden die Lenkhebel an den Achsschenkeln.

Ein Defekt an dieser Stelle führt dazu, dass die Lenkung zu viel Spiel hat und das Auto nicht mehr richtig gesteuert werden kann. Vorsicht: Wird eine Reparatur an der Spurstange zu lange hinausgezögert, können andere Teile des Fahrwerks Schaden nehmen, was erhebliche Kosten verursacht.

Das ist bei fast allen Mängeln von fünf Jahre alten PKW festzuhalten: Werden die Mängel nicht umgehend behoben, drohen teure und anhaltende Folgeschäden.

Darüber hinaus müssen auch Teile wie Batterie, Bremsbeläge- und Flüssigkeit nach fünf Jahren ausgetauscht beziehungsweise erneuert werden. Ebenso sind Teile wie Reifen, Zahnriemen, Luftfilter sowie Innenraumfilter oftmals erneuerungsbedürftig.

Das kann in der Summe schnell teuer werden. Die Statistik zeigt ebenfalls, dass in den ersten fünf Jahren oft schon ein Unfall stattgefunden hat, der den Autowert zusätzlich senkt.

Die ersten größeren Schäden, der generelle Wertverlust, ein möglicher Unfallschaden und der Austausch vieler Kleinteile. Schnell kommt da eine Summe zusammen, die den Autofahrer überlegen lässt, das alte Auto zu verkaufen.

Damit für den neuerlichen Autoankauf genug Geld vorhanden ist, lässt du die Frage „Was ist mein Auto nach fünf Jahren noch wert“ von wirkaufendeinauto.de zum Nulltarif beantworten.

Möchtest du darüber hinaus dein Auto auch verkaufen, dann ergänze einfach die fehlenden Angaben zu Ausstattung und Zustand deines Autos und lade abschließend ein Foto oder optional mehrere Fotos deines PKW hoch.

Wertverlust kostenlos berechnen

Tabelle Auto-Wertverlust

Generell beträgt der Wertverlust – je nach Marke und Modell – nach fünf Jahren bis zu 50 Prozent. Wer einen genauen Einblick in den Wertverlust bekommen möchte, kann entweder die kostenlose Fahrzeugbewertung von wirkaufendeinauto.de nutzen oder die Autokostenübersicht eines Automobilclubs.

Eine Preisübersicht für Gebrauchtwagen ist allerdings bereits mit dem Erscheinen schon wieder veraltet, da der Automobilmarkt sehr schnelllebig ist. Besser direkt die kostenlose und unverbindliche Bewertung von wirkaufendeinauto.de nutzen.

Ist der Mangel an deinem Auto so groß, dass auch nach aufwendiger Behebung noch keine TÜV-Plakette ausgegeben werden kann, ist ein Verkauf definitiv in Erwägung zu ziehen. Ein Auto ohne gültige Plakette ist schwer zu verkaufen. Schließlich verfügt dein Alter nun nicht mehr über die dringend benötigte Plakette, um legal am Verkehr teilnehmen zu können.

Viele Menschen sind der Meinung, dass diese Autos über keinen Wert mehr verfügen. Diese Annahme ist jedoch falsch. Für jedes Auto muss der Wert individuell ermittelt werden. Um diesen Wert korrekt ermitteln zu lassen, nimmst du am besten die Hilfe eines PKW-Profi in Anspruch. Dieser verfügt über das notwendige Know-How, um den Mangel in der Gesamtheit des Fahrzeugzustandes beurteilen zu können. Zumeist lassen sich Autos ohne TÜV noch sehr gut über eine Anzeige oder Inserate für den Export verkaufen. Um dieses jedoch sicher feststellen zu lassen, nutze einfach die Online-Bewertung von wirkaufendeinauto.de!

Gründe, wieso eine HU/AU-Plakette nicht mehr erteilt wird:

Sicherheits-Ausstattung:

  • Verbandkasten, Warnweste oder Warndreieck fehlt
  • Verfallsdatum des Verbandskastens ist abgelaufen
  • Verbandskasten ist nicht vollständig

Scheiben:

  • beschädigte Frontscheibe
  • defekte Scheibenwaschanlage
  • schlechter Zustand der Scheibenwischer

Bremsen:

  • Handbremse lässt sich nicht festziehen oder löst sich
  • mangelhafte Gummibeläge auf den Pedalen
  • Fußbremse zieht nicht gleichmäßig und kräftig
  • Wagen kann bei Bremsmanövern die Spur nicht halten

Beleuchtung:

  • Leuchten und Lampen (innen oder außen) leuchten ungleichmäßig
  • erblindete oder defekte Reflektorspiegel in den Scheinwerfern
  • beschädigte Leuchtgehäuse
  • defekte Lichtweitenregulierung

Lenkung:

  • Lenkrad zieht bei Geradeausfahrt zur Seite
  • defektes Lenkradschloss
  • Lenkung schwergängig

Reifen:

  • Beschaffung der Reifen entspricht nicht den Fahrzeugpapieren
  • Risse, Beulen oder Schnitte in Reifen oder Felge
  • abgefahrenes Reifenprofil

Auspuff:

  • unsichere Befestigung
  • Qualm oder ungewöhnliche Geräusche

Elektrik:

  • Pluspol der Batterie nicht abgedeckt
  • schlechter Zustand der Batterie
  • Oxidationsspuren an elektrischen Anschlüssen
  • offen sichtbare Kabel
  • defekte Hupe
  • defekte Heizung und Gebläse

Motor:

  • Austritt von Flüssigkeiten
  • Rost

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Bekomme exklusive Experten-Tipps rund ums Auto

Mit der Anmeldung erklärst du dich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.