Autogas (LPG) News Archiv Dezember - März 2012

Im News Archiv finden Sie ältere Autogas / Flüssiggas (LPG) News und Tipps

Wirkaufendeinauto.de informiert Sie fortlaufend über aktuelle Autogas / Flüssiggas-Trends und Entwicklungen. Die neuesten Nachrichten finde Sie in unserer Rubrik Aktuelles: Autogas News und Tipps.

Autogas-Anlagen: Marktreife Autogas-Systeme für Direkteinspritzer (FSI, TSI) von BMW, Merceds und Peugeot ?

19. März 2012

Autogas Peugeot vom Institut Automotive Powertrain

Foto: Autogas Peugeot vom Institut Automotive Powertrain · Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlands (HTWdS)


Gute Nachrichten für Fahrzeughalter eines Direkteinspritzers (FSI/TSI). Standen Autogas-Anlagen (LPG) für Motoren mit direkter Kraftstoffeinspritzung bislang nur für Modelle des Volkswagen-Konzerns (VW, Audi, Skoda oder Seat) zur Verfügung, sind nun schon bald marktreife Flüssiggas-Anlagen für Fahrzeuge anderer Automobilhersteller wie z.B. BMW, Mercedes oder Peugeot in Sicht.

Renommierte Autogas-Anlagen Hersteller wie Prins oder Vialle konzentrieren sich bei der Entwicklung der komplexen Anlagensysteme für FSI/TSI-Benzindirekteinspritzer bislang auf den Massenmarkt (siehe Autogas-Anlagen für Benzin-Direkteinspritzer FSI, TSI etc.). Die Produktion von Anlagen für Benzinmotoren mit Membran-Hochdruckpumpen - wie z.B. bei BMW oder Mercedes verbaut - wurde vernachlässigt, da es bei diesen Aggregaten im Autogasbetrieb in bestimmten Situationen in der Pumpe zur Dampfblasenbildung kommt.

Nun können durch hohe Spritpreise gebeutelte Autofahrer auf neue Autogas-Anlagen hoffen. Das Externer LinkInstitut Automotive Powertrain der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlands (HTWdS) hat nach eigenen Angaben ein neues Autogas-System für Benzin-Direkteinspritzer entwickelt. Die in Zusammenarbeit mit dem Gashersteller Westfalen AG sowie der Kfz-Prüforganisation KüS entwickelte Technik wird derzeit von der Hochschule in einem speziell umgerüsteten Peugeot 5008 getestet. Der Leiter des Instituts Automotive Powertrain, Professor Thomas Heinze, versprüht Optimismus. Die Entwicklung sein inzwischen so weit fortgeschritten, dass auch bei den serienmäßig verwendeten Membranpumpen unter den höchsten Umgebungstemperaturen bei der Autogas-Verbrennung eine Gasblasenbildung sicher ausgeschlossen werden könne.
Entscheidend für die Unterdrückung der Blasenbildung ist eine effektive Kühlung, weshalb sich der Ansatz der Saarländer speziell auf ein hochgradig effektives und zugleich platzsparendes System zur Kühlung der Pumpe konzentriert.

Im Interesse der Halter von nagelneuen BMW-, Mercedes-, Peugeot- & Co.-FSI Motoren / Direkteinspritzern ist zu hoffen, dass das von den Wissenschaftlern entwickelte Konzept schnell patentiert wird und zur Marktreife gelangt. Der Autohandel sowie viele Fachwerkstätten freuen sich auf den neuen Anlagentyp.

Steigende Benzin- und Dieselpreise: Deutscher Verband Flüssiggas prognostiziert 1,5 Mio Autogas-Fahrzeuge bis 2015

29. Februar 2012

Benzin an der Tankstelle

Foto: Horror an der Tankstelle - 1,60 € pro Liter · Bildquelle: Silke Kaiser pixelio.de

Benzin und Diesel werden teurer und teuer. Zahlten Autofahrer zu Weihnachten 2011 noch rund 1,50 € für den Liter Super, so werden dafür Ende Februar 2012 bereits satte 1,69 Euro fällig. Auch Diesel-Fahrer hat es kalt erwischt. Inzwischen werden rund 1,50 Euro für den Liter fälllig. Warum? Verantwortlich für die Preisrally sind der kalte Winter, das den Markt destabilisierende Ölembargo gegen den Iran sowie die Folgen des veränderten Wechselkurses zwischen Euro und US-Dollar. So hat beispielsweise der Euro innerhalb der letzten Monate aufgrund der Schuldenkrise gegenüber dem Dollar gut neun Prozent an Wert verloren. Da Rohöl an den Rohstoffbörsen nach wie vor überwiegend in US-Dollar berechnet wird, steigt dafür der Euro-Einstandspreis. Ein Großteil der Preiserhöhungen geht also allein auf die Kappe der Veränderungen des Wechselkurses.

Besserung in Sicht? Mit spürbaren Preisrückgängen bei Diesel und Benzin rechnet man in der Kraftstoffbranche zumindest nicht. "Der Rohölpreis ist hoch", stellt Wolfgang Krüger, Chefeinkäufer der Westfalen AG, dazu ernüchternd fest. Sinkende Preise erwartet er wegen der guten Konjunktur sowie wegen der anhaltenden politischen Unsicherheiten rund um den Iran und die anderen arabischen Staaten so bald nicht.

So kann es nicht verwundern, dass sich die Autofahrer in Deutschland wieder verstärkt für Alternativkrafstoffe interessieren und Ihr Heil im weit verbreiteten, umweltfreundlichen und steuerlich begünstigten Autogas Kraftstoff (LPG) suchen. Bei durchschnittlich gerade mal rund 80 Cent je Liter Autogas gegenüber 152,8 Cent für Super-Kraftstoff lohnt sich z.B. eine rund 1.650 € teure Autogas-Umrüstung bereits nach kürzester Zeit (siehe Autogas-Wirtschaftlichkeitsrechner).

Über 1. Mio. Autogas Fahrzeuge in Deutschland bis 2015

Tatsächlich ist die Umrüstung des bundesdeutschen Fahrzeugbestands auf Autogas (LPG) bereits im vollen Gange. Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes stieg die Zahl der auf Autogas umgerüsteten Fahrzeuge in Deutschland von gerade einmal 30.000 im Jahr 2004 auf rund 460.000 Autogas-Fahrzeuge in 2011. Im gleichen Zeitraum wuchs das Angebot an Autogastankstellen von etwa 600 auf flächendeckende 6.200 Flüssiggas-Tankstellen in der Bundesrepublik. Aufgrund aktueller Prognosen kommt der Externer LinkDeutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) zu der Einschätzung, dass schon im Jahr 2015 rund 1,5 Fahrzeuge mit Autogas-Anlage zum Fahrzeugbestand in Deutschland gehören werden (siehe auch Artikel Kraftstoff- und Antriebstechnologien: 1,5 Millionen Autogas-Fahrzeuge bis 2015 vom 3. Oktober 2011).

Weitere Informationen:

Vorteile der Autogas-Umrüstung

Autogas-Tipp: Nach Autogas-Umrüstung Kfz-Versicherung informieren

08. Februar 2012

Autogas und Kfz-Versicherung

Foto: Kfz-Versicherung · Claudia Hautumm · pixelio.de

Fahrzeuge, die mit Autogas (LPG) statt Benzin fahren, sind weitaus umweltfreundlicher. Sie produzieren im Schnitt 15 Prozent weniger CO2 und belasten die Umwelt somit weniger. Generell wird die Schadstoffbelastung um ca. 80 Prozent reduziert. Zudem schont Autogas den Geldbeutel, denn Autogas ist noch bis 2018 steuerlich vergünstigt. So reduzieren sich auch die Kosten für den Betrieb. Da auch immer mehr Tankstellen Autogas / LPG-Kraftstoff anbieten, ergeben sich auch keine Probleme mit der Versorgung von Autogas-Kraftstoff. Selbst wenn sich einmal ein Engpass ergibt, sind die Autos ja immer noch mit einem Benzintank ausgestattet, so dass auf den Benzinbetrieb problemlos umgestellt werden kann. Doch nicht nur Neuwagenbesitzer können zwischen Benzin und Gas wählen. Es ist auch möglich sein Fahrzeug umrüsten zu lassen. Dabei fallen Kosten von 1000 bis 2500 Euro pro Fahrzeug an, abhängig von Fahrzeug- und Anlagentyp, Zylinderzahl und Tankgröße. Hinzu können Kosten für das Einspritzsystem, TüV-Prüfung und Autoversicherungen kommen, wobei diese Kosten bei qualifizierten Fachwerkstätten üblicherweise bereits inklusive sind.

Versicherungen informieren

Im Allgemeinen fallen keine Mehrkosten an wenn die Anlage beschädigt wird. Allerdings sollte man dem Versicherungsunternehmen die Umrüstung unbedingt melden, damit sie im Schadensfall weiterhin zahlt. Es ist teilweise auch möglich, dass die Autogas-Anlage mit in die Vollkaskoversicherung eingeschlossen wird und diese zahlt, wenn die Anlage beschädigt wird.

Verlangt die Kfz-Haftpflichtversicherung nach dem Umbau höhere Beiträge, besteht im übrigen die Möglichkeit von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Dadurch kann man mit einem entsprechenden Tarifvergleich dann auch eine Versicherung finden, die bei gleicher Leistung günstigere Beiträge bietet. Aufpassen sollte man allerdings bei den Versicherungen, die einen öko-Rabatt anbieten. Diese sind nicht immer günstiger und können im Einzelfall sogar höhere Kosten verursachen.

Neufahrzeug-Tipp: Autogas-Fahrzeuge mit Autogas-Anlage (LPG) ab Werk

28. Dezember 2011

Neuwagen auf der IAA

Foto: Neuwagen auf der IAA · Daniel Litzinger · Pixelio.de

Bereits im Juni 2011 haben wir uns mit der Frage auseinandergesetzt, ab wann sich eine Umrüstung auf Autogas (LPG) lohnt (Artikel: Autogas Tipp: Ab wann rechnet sich eine Umrüstung auf Autogas (LPG)?). Dass auch immer mehr Automobilhersteller Neufahrzeuge mit Autogas-Anlage ab Werk anbieten, wissen jedoch die wenigsten. Auf Fahrzeug-Mmessen wie beispielsweise der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt oder in Fachzeitschriften werden die umweltfreundlichen Studien der Fahrzeughersteller zwar eingehend besprochen und präsentiert, welche es jedoch in Serie schaffen, wie diese heißen und was sie leisten, ist für die Verbraucher hingegen später kaum noch nachvollziehbar. Es scheint fast, als stünden umweltfreundlichere Modelle mit bivalentem Benzin-Autogas-Motor ab Werk nur auf der Messe um das Image seiner Erschaffer in Anbetracht der Herausforderung des Klimawandel zu beschönigen. Auf den schillernden Webseiten der Hersteller sind diese Fahrzeuge jedoch fast immer versteckt und nur schwer zu finden. So tauchen beispielsweise die Autogas-/LPG-Modelle des koreanischen Herstellers Hyundai nicht in Fahrzeug-Konfiguratoren auf, obwohl Hyundai im koreanischen Stammland als aufgewiesener Vorreiter in der Anwendung von Autogas / LPG als Kraftstoff im Pkw gilt.

Wirkaufendeinauto.de hat sich für Sie auf die Suche gemacht - und ist fündig geworden. Allgemein lässt sich festhalten, dass viele renommierte Autohersteller inzwischen mindestens ein Autogas-Modell im Angebot haben. Für potenzielle Käufer eines Neufahrzeugs lohnt sich der Kauf eines Fahrzeugs mit verbauter Autogas-Anlage direkt beim Hersteller aus zwei Gründen:

  1. Die Neuwagengarantie des Fahrzeugs wird uneingeschränkt vom Fahrzeughersteller gewährt.
    Bei einer nachträglichen Umrüstung eines Neufahrzeugs hingegen erfordert der Umbau des Motors häufig den Abschluss einer Zusatzversicherung zur Absicherung, da die Neuwagengarantie für den modifizierten Motor nicht mehr gilt.
  2. Gerade wegen der Neuwagengarantie verbauen die Fahrzeughersteller genau auf das Fahrzeugmodell abgestimmte Autogas-Anlagen.

Einziger Wermutstropfen: Der Aufpreis für eine Autogas-Anlage ab Werk ist fast immer teurer als der Preis für eine nachträgliche Umrüstung in einer professionellen Fachwerkstatt.

Liste der Autogas-Fahrzeuge mit Autogas-Anlage (LPG) ab Werk / Hersteller

Stand: 28. Dezember 2011

Die Liste der Hersteller mit Fahrzeugen mit Autogas-Anlage (LPG) direkt vom Hersteller ist noch übersichtlich. Besonders Premiumhersteller haben keine oder wenige Modelle im Angebot. Der Grund: Benziner mit Direkteinspritzung können bisher nur schwer umgerüstet werden. Für diese Modelle gibt es derzeit nur wenige LPG-Lösungen und die renommierten Anlagen-Hersteller wie Prins und Vialle, die Anlagen für Direkteinspritzer anbieten, konzentrieren sich derzeit auf LPG-Anlagen für Automobilmarken mit großen Absatzzahlen / Massenmodellen (weitere Infos zur Problematik finden Sie unter Autogas-Anlagen für Benzin-Direkteinspritzer (FSI, TSI etc.)).

Liste der wichtigsten Hersteller mit Autogas-Anlage ab Werk / Hersteller

Alfa Romeo, Dacia, Daihatsu, Fiat, Ford, Hyundai, KIA, Lancia, Mercedes-Benz, Seat, Skoda, VW


Alfa Romeo

Modelle:
  • Alfa Romeo MiTo
  • Alfa Romeo Giulietta
  • Hersteller Gasanlage: Lovato


Dacia

Modelle:
  • Dacia Sandero
  • Dacia Logan
  • Dacia Duster
  • Hersteller Gasanlage: Landirenzo


Daihatsu

Modelle:
  • Daihatsu Terios
  • Hersteller Gasanlage: AT & I


Fiat Modelle:

  • Fiat 500
  • Fiat Bravo
  • Fiat Punto Evo
  • Fiat Punto
  • Fiat Panda
  • Fiat Croma
  • Fiat Doblo
  • Fiat Fiorino
  • Hersteller Gasanlage: Lovato


Ford

Modelle:
  • Ford Fiesta
  • Ford Mondeo
  • Ford Mondeo Turnier
  • Hersteller Gasanlage: BRC


Hyundai

Modelle:
  • Hyundai i10
  • Hyundai i20
  • Hyundai ix 20
  • Hyundai i 30
  • Hyundai ix 35
  • Santa Fe
  • Hersteller Gasanlage: Lovato


Kia

Modelle:
  • KIA Picanto
  • KIA Rio
  • KIA Venga
  • KIA Soul
  • KIA ceed
  • KIA pro ceed
  • KIA Carens
  • KIA Sportage
  • KIA Sorento
  • Hersteller Gasanlage: Lovato


Lancia

Modelle:
  • Lancia Ypsilon
  • Lancia Musa
  • Lancia Delta
  • Hersteller Gasanlage: Lovato


Mercedes Benz

Modelle:
  • Mercedes-Benz A-Klasse
  • Mercedes-Benz B-Klasse
  • Mercedes-Benz Sprinter
  • Hersteller Gasanlage: Tartarini, BRC


Modelle:
  • Seat Leon
  • Seat Altea
  • Seat Altea XL
  • Hersteller Gasanlage: Landirenzo


Skoda

Modelle:
  • Skoda Octavia Combi
  • Skoda Octavia Limousine
  • Hersteller Gasanlage: Landirenzo


VW

Modelle:
  • VW Polo BiFuel
  • VW Golf BiFuel
  • VW Golf Plus BiFuel
  • VW T5 BiFuel Kasten
  • VW T5 BiFuel Caravelle
  • VW T5 BiFuel Multivan
  • VW T5 BiFuel Kombi
  • VW Caddy BiFuel
  • Hersteller Gasanlage: Landirenzo, IAV Eigenentwicklung

Zum Archiv

ältere Autogas / LPG News und Tipps finden Sie im Autogas News Archiv April bis November 2011.

Kostenlose Online-Bewertung
Jetzt Ihr Auto bewerten lassen: