Autogas (LPG) News Archiv Januar 2010

Im News Archiv finden Sie ältere Autogas / Flüssiggas (LPG) News und Tipps. wirkaufendeinauto.de informiert Sie fortlaufend über aktuelle Autogas / Flüssiggas Trends und Entwicklungen.

07.10.2010

Die neuesten Nachrichten finden Sie in unserer Rubrik Aktuelles: Autogas News und Tipps.

Aral schwenkt um: Autogas (LPG) statt Erdgas (CNG)

21. Januar 2010

Aral Tankstelle Eröffnung mit Stefan Bork

Foto: Aral Vorstand Stefan Brok eröffnet die 100. blau-weiße Autogastankstelle in Essen

Der Tankstellenbetreiber Aral, ein Unternehmen der BP Gruppe, vollzieht im Jahr 2010 im Bereich Alternative Kraftstoffe einen Strategiewechsel. Vor der Übernahme durch den Mineralölkonzern British Patrol (BP) hatte sich Aral stark auf das Endkundengeschäft mit Erdgas (CNG) konzentriert. Nun vollzieht das Unternehmen jedoch einen Schwenk und will 2010 in Deutschland insgesamt 120 neue Tankstellen mit Tankstation für Flüssiggas (LPG / Autogas) ausstatten. Nachdem das Unternehmen Ende Dezember 2009 gerade seine 100. Autogas-Zapfsäule eröffnet hatte, sollen bis Ende 2010 also mindestens 220 Tankstellen den umweltfreundlichen Autogas Kraftstoff (LPG) anbieten können.

Damit ist Aral nach der OMV der zweite Kraftstoff-Markenanbieter, der sich deutlich zu Autogas bekennt. "Autogas ist eine sinnvolle Ergänzung unseres bestehenden Kraftstoffangebots. Aufgrund der niedrigeren Energiesteuer und der geringeren CO2-Emissionen ist Autogas für den Autofahrer eine wirtschaftlich und ökologisch interessante Alternative", erklärte Aral Vorstandsmitglied Stefan Brok.

Aral Tankstellen mit Autogas-Zapfsäulen finden Sie neben anderen Autogas-Tankstellen in unserem kostenlosen Autogas Tankstellen-Finder.

Tipp: Autogas-Umbau trotz Hifi-Aufbau im Kofferraum

12. Januar 2009

Ein wichtiges Komfortmerkmal im Fahrzeug ist die Multimediaeinheit. Dass man in diesem Fall von Multimedia spricht, ist gar nicht mal so abwegig, schließlich haben die Luxusfahrzeuge oder extrem umgebaute Autos mittlerweile alles an Bord, was man sich an Unterhaltungselektronik nur vorstellen kann. Selbst der mobile Internetzugang ist heute kein Problem mehr.

Die gesamte Technik basiert auf dem sogenannten Car-Hifi. Schließlich ist Car-Hifi seit dem ersten Autoradio ein beliebtes Thema bei den Entwicklern und den Nutzern. Kaum ein Autofahrer hat nicht schon mal ein Autoradio ausgetauscht und damit seine Car-Hifi an aktuellere Standards angepasst. Ein gutes Autoradio mit CD-Player und FM-Tuner ist heute gar nicht teuer. Durch den genormten DIN-Schacht kann das Autoradio auch ohne große Probleme von Laien ausgetauscht werden. Das einzige Hindernis ist meist der fahrzeugspezifische Anschluss des Autoradio. Aber hierfür gibt es im Car-Hifi Fachhandel Lösungen mit speziellen Adaptern.

Profis sprechen jedoch bei einem geänderten Radio noch lange nicht vom professionellen Car-Hifi. Car-Hifi oder auch Auto-Hifi fängt erst mit einem Verstärker, geänderten Lautsprechern, einem Subwoofer und einem Auto Hifi Radio an. In der Fachsprache des Car-Hifi nennt man den Verstärker im übrigen Endstufe. Bei den Umbauten ist es jedoch meist erforderlich, weit greifende Umbauten am Fahrzeug vorzunehmen. Schließlich sind die neuen Car-Hifi Teile universell und nicht auf ein einzelnes Fahrzeug beschränkt. Entsprechend müssen für das Auto-Hifi die Verkleidungen umgebaut oder gänzlich neu modelliert werden. In der Szene des Car-Hifi ist ein Kofferraumausbau mit Monitoren und entsprechenden Tieftönern das Maß aller Dinge. Die Profis des Auto-Hifi vertrauen hier auf Holzkonstruktionen, die abschließend formschön mit Stoffen veredelt werden.

Beim professionellen Car-Hifi ist es unumgänglich, dass das Auto einen gewissen Nutzwert verliert. Bei der Beschränkung des Stauraums bleibt es beim Auto-Hifi nicht, schließlich nimmt mit jedem Bauteil das Leergewicht des Fahrzeugs zu. Ein kompletter Ausbau nach Auto-Hifi Manier kann schnell zu einer Gewichtszunahme von rund 200 Kilo führen.

Neben den konstruktiven Schwierigkeiten, kommen beim hochwertigen Auto-Hifi noch technische hinzu. Die Elektrik des Fahrzeugs ist für derart aufwendiges Auto-Hifi nicht ausgelegt. Entsprechend muss beim Auto-Hifi auch ein Elektronikfachmann mit von der Partie sein. Die Absicherung der gestiegenen Leistung ist ebenso wichtig, wie die korrekte Versorgung der Komponenten des Auto-Hifi.

Und doch können mit aufwendigen Hifi-Anlagen ausgestattete Fahrzeuge ohne Probleme auf Autogas (LPG) umgerüstet werden. Trotz aufwendiger Hifi-Komponenten wie z. B. Endstufe, CD-Wechsler etc. im Kofferraum, kann problemlos ein Autogas-Tank verbaut werden. In kleineren Fahrzeugen setzen Umrüster zumeist auf einen platzsparenden ringförmigen Autogastank, der als sog Reserveradmuldentank, in der Radreservemulde versenkt werden. Damit verschwindet der Tank vollständig unter etwaigen schicken Hifi-Aufbauten. Die Mobilität des Fahrzeugs im Falle leichter Schäden am Reifen wird dann vom Fahrzeughalter durch ein Reifenspray oder Runflat-Sicherheitsreifen sichergestellt. Alternativ zum Radreservemuldentank kann ein sogenannter Unterflurtank in den Fahrzeugboden montiert werden; z. B. wenn im Fahrzeug keine Reserveradmulde vorhanden ist. Beide Tankvarianten fassen rund 70 Liter Flüssiggas / Autogas (Bruttovolumen) und werden standardmäßig bis in Fahrzeuge der Oberklasse verbaut. Nur bei Geländefahrzeugen (SUV) empfiehlt sich ein sog. Zylindertank, um komfortable Reichweiten zu erzielen.

Autogas Reserveradmuldentank

Autogas Reserveradmuldentank in einem VW Golf ohne Abdeckung (zum Vergrößern anklicken).

Diesel immer seltener gefragt - Autogas- und Hybridfahrzeuge im Trend

07. Januar 2010

Tankstelle-Blaue-Lagune

Foto: Marcus Gottwald

Einer Studie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer zufolge, sind im Jahr 2008 in Deutschland so wenige Diesel Fahrzeuge gekauft worden wie seit 2000 nicht mehr. Demnach waren im Jahr der Abwrackprämie nur 30,6 % aller in Deutschland verkauften Fahrzeuge mit Dieselmotor. Auch eine Studie des Externer LinkCar-Center Automotive Research der Uni Duisburg-Essen bestätigt den Rückgang der Popularität des Selbstzünders im letzten Jahr. Demnach erlebte der Diesel "seinen größten Marktanteils-Einbruch in Deutschland seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs".

Dudenhöffer sieht vor allem zwei Gründe für diese Entwicklung: Zum einen seien in Folge der Umwelt-/Abwrackprämie deutlich mehr Klein- und Kompaktwagen gekauft worden, zum anderen hat sich der Dieselpreis dem Preis von Super-Benzin im letzten Jahr stark angenähert. Zwar werde sich der Absatz von Diesel-Fahrzeugen im neuen Jahr wieder erholen (zurzeit beträgt der Diesel-Benzin Preisvorteil wieder rund 20 Cent / Liter), über 40 % Marktanteil für Diesel-Fahrzeuge wird es Dudenhöffers Auffassung nach in den nächsten Jahren aber nicht mehr geben.

Alternative Antriebssysteme im Kfz-Bereich sind gefragter denn je. Hybrid-, Elektro-, Erdgas und insbesondere Autogas-Antrieb (LPG) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Während die Preise für Fahrzeuge mit Hybridsystem in den kommenden fünf bis zehn Jahren durch Massenproduktion um bis zu 50 % sinken werden, ist für Dieselantriebe durch die Stickoxid-Abgasanforderungen mittelfristig eher ein Preisanstieg zu erwarten. Auch interessante Hybrid-Konzepte wie der Kia Forte mit Autogas-Hybrid-Antrieb, der derzeit in Südkorea im Großversuch von Taxifahrern getestet wird, sowie die jüngsten Erfolge bei der Direkteinspritzung von Autogas (LPI-Anlage) werden den Alternativ-Kraftstoff Autogas weiter vom Erdgas-Antrieb abgrenzen.

Robert Schneiderbanger, Geschäftsführer des Externer LinkDeutschen Verbands Flüssiggas e.V. (DVFG) prognostiziert für das Jahr 2015 allein in Deutschland rund 1,5 Mio. Kraftfahrzeuge die mit dem alternativen Kraftstoff Autogas (LPG) (siehe Artikel vom 10. August 2009). Immer mehr Automobilhersteller bieten inzwischen Fahrzeuge mit Autogas-Anlage ab Werk an. Auch die Preise für nachträgliche Umrüstungen in freien Werkstätten werden immer günstiger und sind für einen Vierzylinder-Benziner bereits für 1.450 € zu haben.

Zum Archiv

ältere Autogas / LPG News und Tipps finden Sie im Autogas News Archiv Dezember 2009.

Unsere Services