Kostenlose Online-Bewertung
Unsere großen Standorte

Berlin - Hamburg - Frankfurt - Leipzig - München - Köln

Bekannt aus dem TV:

Haben Sie Fragen?

Unsere Automobil-Experten stehen Ihnen von Mo. bis Fr. von 8 - 21 Uhr, Sa. von 9 - 18 Uhr und So. von 10:30 - 18:30 Uhr persönlich zur Verfügung.

Unsere Hotline

0800 999 444 0

  • Die Bezahlung erfolgt sofort, sicher & bargeldlos
  • Unser Service ist für Sie zu 100% Kostenlos.
  • Wir melden Ihr Fahrzeug für Sie sicher und kostenlos ab und übermitteln Ihnen die Abmeldung.

Was ist mein Auto noch wert? Gebrauchtwagenpreise kostenlos ermitteln

Um zu erfahren, was Sie bei einem Verkauf für Ihren PKW noch bekommen, lassen Sie am besten eine KFZ-Wertermittlung durchführen. Auf die Frage “Was ist mein Auto noch wert?” wird Ihnen tatsächlich nur ein ausgewiesener Profi eine klare Antwort geben können.

Die Bewertung eines PKW ist jedoch nicht einfach. Unzählige Faktoren spielen in die Preisbildung mit hinein. Nicht nur die Pflege, die Sie Ihrem Auto haben zukommen lassen, ist ausschlaggebend. Wie viele Kilometer wurden mit dem Fahrzeug bisher zurückgelegt? Hatte es bereits einen Unfall? Wie lange ist der TÜV noch gültig? Die Beantwortung all dieser und weiterer Fragen ist notwendig, um möglichst genau den aktuellen Restwert eines Autos zu ermitteln. Wie diese Faktoren sich genau bei der Restwertanalyse auswirken, erfahren Sie hier. Wir beantworten Ihnen nicht nur die Frage, was Ihr Auto noch wert ist, sondern erläutern Ihnen, wie dieser Wert überhaupt zustande kommt. Zudem zeigen wir Ihnen an populären Modellen, wie sich der markenspezifische Wertverlust bemerkbar macht.

Sie haben darüber hinaus noch Fragen zum Restwert Ihres Autos? Wirkaufendeinauto.de ist Ihr Profi für Gebrauchtwagen. Wir ermitteln den spezifischen Restwert eines jeden PKW und helfen Ihnen bei einem schnellen und unproblematischen Verkauf!

Wie unsere Kunden unseren Service bewerten:

Wurde echt gut beraten. Wusste nicht wirklich was mein Auto wert ist. Hat man mir aber sehr gut erklärt. (Florian K.)

Das Team war überaus sympathisch und der Preis korrekt. Ich hab nichts zu meckern und kann wirkaufendeinauto.de jedem empfehlen. (Sam W.)

Unkomplizierter Verkaufsablauf und sehr freundliche sowie schnelle Kollegen, die bei der Begutachtung einen fairen Preis ermittelt haben. Unbedingt empfehlenswert! (Arne J.)

Ich bin wirklich sehr zufrieden. Die Mitarbeiter waren sehr nett und höflich und der gezahlte Preis lag weit über dem eines anderen Ankäufers. Die Bezahlung erfolgte sehr schnell. Innerhalb von einem Tag hatte ich mein Auto verkauft. (Felix M.)

Sehr bin mit dem unkomplizierten Verkauf sehr zufrieden. Die Kollegen sind sehr vertrauensvoll und Überweisung sowie Geldeingang verliefen ohne Probleme. (Chiara P.)

Verkauft: BMW 520, EZ 2007
BMW 520, EZ 2007
Verkauft: VW Golf 6, EZ 2009
VW Golf 6, EZ 2009
Verkauft: VW Touran, EZ 2004
VW Touran, EZ 2004
Jetzt Ihr Auto bewerten lassen:
Unsere Standorte
Wählen Sie Ihre Stadt:
  • » Berlin
  • » Hamburg
  • » Köln
  • » München
  • » Stuttgart
  • » Frankfurt
  • » Leipzig
  • » Dortmund
  • » Hannover
  • Übersicht aller Standorte
Kundenmeinungen
James S. Ich war mit der fachlichen Bewertung und der persönlichen Betreuung sehr zufrieden. Das ganze Verfahren machte einen seriösen und fachlich fundierten Eindruck.

Volkmar C. Sehr professionelle und genaue Untersuchung meines Autos. Ich kann diesem Service nur jedem weiterempfehlen. Alles hat super geklappt, die Abmeldung bekam ich direkt per Email und das Geld war auch nach wenigen Tagen da, noch dazu sehr freundliche Mitarbeiter. Danke!

Die Autobewertung

Um zu wissen, was ein Auto noch wert ist, muss es individuell betrachtet werden. Es können keine generell gültigen Aussagen getroffen werden. Grundsätzlich ist von einem Automobil Verkauf ohne Wertermittlung abzuraten. Es ist in jedem Fall sinnvoll, durch einen Profi den Fahrzeugwert ermitteln zu lassen, denn eine Fahrzeugbewertung selbst durchzuführen, ist für Laien praktisch unmöglich. Zu viele Faktoren müssen berücksichtigt werden und können nur vom Fachmann bestimmt werden. Für eine Bewertung gibt es generell zwei Möglichkeiten:

Eine solide Bewertung ist generell vor jedem Autowechsel nötig - egal, ob es sich dabei um einen Autoankauf über einen Händler oder den Autoverkauf eines Gebrauchtwagens an privat handelt. Doch wie solide sind die zwei Arten der Wertschätzung? Wie unterscheiden Sie sich voneinander?

Die Online-Bewertung

Immer mehr Anbieter stellen eine kostenlose Wertermittlung per Online-Rechner zur Verfügung, meist ist die Nutzung neben dem PC auch per Tablett oder App möglich. Die Funktionsweise bei einem Online-Rechner ist immer dieselbe: Die einzugebenden Fahrzeugangaben – meist Marke, Modell, Erstzulassung und Kilometerstand – werden mit den Marktdaten von ähnlichen Fahrzeugen auf der Basis einer aktuellen sowie umfassenden Datenbank verglichen. Das Ergebnis dieser Vergleichswerte ist ein Durchschnittswert, der innerhalb von wenigen Sekunden zur Verfügung steht. Einige Dienstleister verlangen für die Bewertung per Online-Rechner Gebühren, wobei andere Anbieter wie wirkaufendeinauto.de dieses Angebot zu jedem Zeitpunkt kostenlos offerieren. Der Vorteil der Online-Wertermittlung ist, dass jeder Fahrzeugbesitzer bequem von zu Hause ein Wert innerhalb von wenigen Minuten ermitteln kann, der praktisch für eine erste Orientierung ist. Dieser Wert ist jedoch nur ein Durchschnittspreis und somit keine genaue Schätzung. Für eine marktgenaue und vollständige PKW-Wertermittlung ist eine Bewertung durch einen Fachmann nötig. Diese Methode der Wertermittlung ist zu 100% genauer als ein PKW Preiskatalog, der bereits nach kürzester Zeit veraltet ist, da sich der Markt ständig wandelt. Bei der Experten Wertermittlung können alle Merkmale eines KFZ berücksichtigt werden, auch Faktoren wie der Zustand der Karosserie oder des Innenraums. Im Gegensatz dazu werden bei der Preisberechnung über einen Online-Rechner entscheidende Faktoren wie nachträglich eingefügte Sonderausstattungen oder auch technische Mängel nicht miteinbezogen.

Die Experten Wertermittlung

Ein Experte kann den Wagenwert vor Ort per Augenprüfung richtig einschätzen und ermittelt den korrekten Autowert. Anders als ein Laie kann der Profi einschätzen, wie hoch die Kosten einer Mängelbeseitigung sind und diese in den Wagenwert mit einfließen lassen. Ebenfalls kann der Zeitwert einer eingefügten Sonderausstattung mit einbezogen werden, denn natürlich sind vor Jahren eingebaute Sportfelgen oder eine Soundanlage nach kurzer Zeit nicht mehr den Originalpreis wert. Die Expertenwertermittlung ist insgesamt viel genauer und umfassender als die schnellere Online-Bewertung. Wirkaufendeinauto.de bietet Ihnen diese Expertenwertermittlung gratis! Darüber hinaus erhalten Sie unkompliziert und direkt im Anschluss ein Ankaufangebot in Höhe des ermittelten Wertes. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Audi-Ankauf oder einen Unfallwagen Ankauf handelt. Jedes Auto wird online und in einer unserer Filialen kostenlos bewertet. Jeder Autobesitzer erhält dann das faire Kaufangebot, das dem ermittelten Wert entspricht. Mit wirkaufendeinauto.de können Sie die Gebrauchtwagenbewertung immer gratis nutzen und erhalten fachkompetente Unterstützung. Auch wenn es um Fragen geht wie etwa: „Was ist mein Auto nach drei Jahren noch wert?“.

Die Vor- und Nachteile von Online-Bewertung und Expertenwertermittlung im Überblick:

Online-Bewertung
Zeitaufwand fünf Minuten
Kosten Teilweise kostenlos, sonst 5 - 20 EUR
Genauigkeit Durchschnittlicher Wert
Verfügbarkeit Keine Einschränkung
Service keiner
Experten-Bewertung (Filiale)
Zeitaufwand ca. 30 Minuten
Kosten Bis zu 100 EUR
Genauigkeit Ermittlung des aktuellen Marktwerts
Verfügbarkeit Je nach Anbieter
Service Je nach Anbieter – meist mit Kosten verbunden
Wirkaufendeinauto.de
Zeitaufwand Beide Bewertungen und Verkauf innerhalb von 24 Stunden
Kosten Beides kostenlos
Genauigkeit Genauste Wertermittlung
Verfügbarkeit Flächendeckend - über 90 Filiale in Deutschland
Service Kompletter Service zum Nulltarif – Kundendienst & kostenlose PKW Abmeldung

Aktuelle Restwertriesen - welches Auto lohnt sich?

Sobald Sie mit Ihrem Neuwagen den Hof des Händlers verlassen, beginnt der Wertverfall. Wie genau sich die Entwicklung des Restwertes Ihres Autos verhält, ist nicht vorauszusehen. Nach der Zulassung gilt er ab sofort als gebrauchter Jahreswagen. Allerdings lassen sich bestimmte Aspekte dahingehend einschätzen, als dass durch die Wertentwicklung vom Marktpreis vorangegangener Modelle Einschätzungen möglich werden. Bei Neuwagen ist es eine Tatsache, dass bereits nach einem Jahr durchschnittlich über 24 Prozent vom Verkaufspreis verloren gehen. In jedem weiteren Jahr verliert er weitere fünf bis sechs Prozent. Ein durchschnittlicher PKW wird in Deutschland 16 Jahre alt. Doch welchen Restwert wird ein PKW nach einem Zeitraum von jeweils drei, fünf oder gar zehn Jahren noch haben? Natürlich gibt es dafür keine absoluten Werte. Scheinbar kleine Unfälle können bereits zu immensen Wertverlusten führen, genauso kann das Markenimage des Herstellers Schaden nehmen und den Wert mindern.

Unzählige Faktoren spielen bei der Gebrauchtwagenbewertung eine Rolle. Die Experten von Bähr & Fess haben einen Weg gefunden, zu berechnen, was ein im Frühjahr 2015 gekaufter Neuwagen nach vier Jahren (Frühjahr 2019) prognostisch noch an Wert besitzt.

  • höchster Werterhalt: wie viel Prozent von seinem ursprünglichen Wert behält ein Fahrzeug nach vier Jahren (Prozentualer Wertverlust)
  • geringster Wertverlust: welche Modelle haben nach vier Jahren am wenigsten vom ursprünglichen Wert verloren (Absoluter Wertverlust)
geringster
Wertverlust
höchster
Werterhalt
Mini
  • Toyota Aygo
  • Opel Karl
  • Peugeot 108
  • Peugeot 108
  • Citroen C1
  • Opel Karl
Kleinwagen
  • Mini One
  • Dacia Sandero
  • Skoda Fabia
  • Dacia Sandero
  • Skoda Fabia
  • Nissan Micra
Kompaktklasse
  • Mercedes CLA
  • Opel Astra
  • Dacia Logan
  • Dacia Logan
  • Seat Leon
  • Opel Astra
Mittelklasse
  • Mercedes C160
  • Audi A4
  • BMW 318i
  • Skoda Superb
  • Toyota Avensis
  • Volkswagen Passat
Oberklasse
  • Mercedes S-Klasse
  • Porsche Panamera
  • BMW 730d
  • Mercedes S-Klasse
  • Porsche Panamer
  • BMW 730d
E-Cars/
Hybride
  • BMW i3
  • Smart Fortwo
Mini SUV
  • Mini Countryman
  • Mazda CX3
  • Dacia Duster
  • Dacia Duster
  • Citroen C4
  • Pugeot 2008
SUV
  • BMW X5
  • Volvo XC
  • Mercedes GL 350
  • Hyundai Santa Fe
  • Ssangyong Rexton
  • Mitsubishi Pajero
Minivan
  • Fiat 500L
  • Dacia Lodgy
  • Ford B-Max
  • Dacia Lodgy
  • Dacia Dokker
  • Nissan Note
VAN
  • Renault Escape
  • Ford S-Max
  • Ford Galaxy
  • Ford S-Max
  • Fiat Freemont
  • Seat Alhambra
Cabrio
  • Porsche Boxter
  • Mini Cabrio Cooper
  • BMW 420i
  • VW Beetle Cabrio
  • Mazda MX-5
  • Mini Cabrio Cooper
Sportwagen
  • Porsche Boxter
  • Porsche 911 Carrera
  • BMW 435i
  • Nissan 370Z
  • Ford Mustang
  • BMW 235i

Was bekomme ich für mein Auto?

Wertentwicklung verschiedener Modelle

Anhand einiger ausgewählter Modelle wollen wir Ihnen im Folgenden demonstrieren, wie sich der Restwert der PKW über die Jahre entwickeln und verändern kann. Dazu haben wir die beliebtesten und populärsten Modelle verschiedener Hersteller einmal unabhängig auf den Prüfstand gestellt.

Was ist mein BMW 3er noch wert?

Der 3er BMW ist seit mehreren Jahrzehnten eine der beliebtesten Modellreihen auf dem Gebrauchtwagenmarkt. In allen Klassen, in denen der 3er BMW erhältlich ist, zählt er zu den wertstabilsten Fahrzeugen und ist deshalb sehr populär bei deutschen Autofahrern. Am beliebtesten ist das Mittelklassemodell als Kombi. Sparsam im Verbrauch von Kraftstoff, hoher Fahrkomfort, einfache Bedienung, gemäßigte Kosten bei der Wartung in der Werkstatt oder auch die gute Sicherheitsausstattung sind einige der vielen Vorteile, die die Nachfrage des 3er BMW konstant stabil halten. Doch Qualität hat seinen Preis. Die BMW 3er Limousine ist ab 30.500 Euro, der BMW 3er Touring ist ab 32.200 Euro und der BMW 3er Gran Turismo ab 37.500 Euro erhältlich – natürlich als Neuwagen. Durch die hohe Wertstabilität sind auch die gebrauchten Fahrzeuge mitunter nicht günstig. Der BMW 320d steht dabei an der Spitze – nach vier Jahren hat er nur circa 32 Prozent des Neupreises eingebüßt. Bei einer Serienausstattung ohne weitere Extras wären das immerhin noch mindestens 22.000 Euro.

Was Ihr BMW 3er noch wert ist, hängt von vielen Faktoren ab. Mit am wichtigsten ist hierbei das Kriterium der Ausstattung. Gerade bei dem 3er BMW als Limousine werden vom Verbraucher einige Extras als selbstverständlich erwartet: Xenonlicht, Automatik, Ledersitze und ein Head-up-Display gehören mittlerweile in dieser Klasse zum Standard. Fehlen diese Extras, sinkt der Wert des Fahrzeugs, weil die Nachfrage geringer ist. Deshalb ist es bereits beim Kauf wichtig, auf diese Sonderausstattungen zu achten, um den späteren Wertverlust so gering wie möglich zu halten. Was Ihr BMW 3er noch wert ist, müssen Sie also individuell bei einer Gebrauchtwagenbewertung ermitteln lassen. Für die individuelle Restwertermittlung empfehlen wir Ihnen das gratis Bewertungssystem von wirkaufendeinauto.de.

Wir haben ein Beispiel für einen BMW 3er Erstzulassung im April 2012 mit einer jährlichen Laufleistung von 16.000 Kilometern für Sie vorbereitet, das der Orientierung dienen soll.

Was ist meine Mercedes-Benz C-Klasse noch wert?

Mercedes-Benz steht für Qualität, Komfort und Luxus – das wirkt sich auch auf den Wert und den Wertverlust bei Gebrauchtwagen aus. Die Modelle des Stuttgarter Automobilherstellers zählen zu den Restwertriesen auf dem deutschen Automarkt. Um die Frage “Wieviel ist mein Auto noch wert?” für Ihren Mercedes zu beantworten, müssen Sie zunächst einmal wichtige Kriterien angeben. Ist die Karosserieform Ihres Mercedes eine Limousine, ist es ein Kombi oder ein Coupé? In welchem Baujahr wurde er hergestellt? Wie hoch ist der Kilometerstand? Diese Punkte sind zunächst die grundlegenden Daten für die Wertermittlung. Der Kombi der C-Klasse gehört zu den den führenden Modellen sowohl beim Restwert in Prozent, als auch beim Wertverlust in Euro: Nach drei Jahren erzielt die C-Klasse noch immer einen Restwert von über 55 Prozent. Zumindest, was die Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt und die Nachfrage betrifft. Natürlich müssen individuelle Faktoren beim Bewerten berücksichtigt werden.

Hat Ihr Mercedes zum Beispiel eine spezielle Sonderausstattung oder ist er hyazinthrot, kann es passieren, dass Ihr Modell einen niedrigeren Wert hat als eines, das tenoritgrau metallic ist. Auch die eigene Fahrzeuggeschichte spielt eine Rolle. Gibt es Kratzer im Lack, Reparaturen in der Vergangenheit oder Zubehör wie Ski- und Snowboardtaschen, dann muss eine persönliche Begutachtung in Anspruch genommen werden. Hierfür können Sie das kostenlose Bewertungssystem von wirkaufendeinauto.de nutzen, wo Sie eine konkrete Einschätzung über den Wert ganz einfach kostenlos erhalten.

Hier eine kleine Übersicht über die zukünfitgen Werteinbußen einer Mercedes-Benz C-Klasse, Erstzulassung im April 2012 mit einer Laufleistung von 16.000 Kilometern pro Jahr.

Was ist mein VW Polo noch wert?

Der VW Polo ist schon seit Jahren das ideale Auto für junge Menschen, die nicht einfach nur von A nach B kommen wollen, sondern den Spaß am Fahren vollkommen genießen möchten. Bereits seit 1975 auf dem Markt, ist der Wolfsburger Kleinwagen eines der meistverkauften Autos. Anfang 2009 wurde der VW Polo V auf dem Genfer Auto-Salon als fünftüriges Modell vorgestellt, ein halbes Jahr später folgte der Dreitürer. Zwar ist der VW Polo mit 280 Liter Stauvolumen nicht unbedingt das geeignete Familienauto, durch seine Wendigkeit und Agilität kommt er jedoch gerade bei Führerscheinneulingen sehr gut an. Auch als Zweitwagen und auf Grund der günstigen Gebrauchtwagenpreise wird gern auf ein gebrauchtes Modell zurückgegriffen. Was Ihr VW Polo wert ist, hängt von diversen Faktoren ab.

Zum Beispiel kommt es darauf an, über welche Ausstattungsvariante Ihr Auto verfügt. Das Grundmodell „Trendline“ ist ab 12.600 Euro zu erwerben, „Comfortline“ ab 14.325 Euro und „Highline“ ab 16.850 Euro. Diese Preise bilden die Grundlage für die Berechnung des Wertverlusts. Der VW Polo hat jedoch nach sechs Jahren einige Probleme. Defekte Antriebswellen, Ölverluste, schlechte Bremsleitungen und Mängel am Auspuff sind Gutachtern zu Folge keine Seltenheit. Auch Rückrufe seitens Volkswagen haben den Wert mitunter beeinflusst. Fehler in Kraftstofffiltergehäusen und ein falsches Mischverhältnis von Kühlmittel und destilliertem Wasser sorgten zum Beispiel dafür, dass der Wert des VW Polo auf dem Gebrauchtwagenmarkt sank. Im Schnitt liegt der Wertverlust jedoch bei 28,4 Prozent im ersten Jahr, nach fünf Jahren und 75.000 Kilometern bei 47,6 Prozent. Möchten Sie Informationen zu Ihrem eigenen Fahrzeugwert? Dann nutzen Sie gleich unseren kostenlosen Online-Rechner und geben Sie Ihre Fahrzeugdaten ein!

Wie sieht die Wertentwicklung VW Polo, Erstzulassung im Oktober 2015 und einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern aus?.

Was ist mein Ford Focus noch wert?

Ob als Kombilimousine, als Limousine, als Kombi oder als Cabriolet: Der Ford Focus überzeugt seit Herbst 1998 und war im Jahr 2000 und 2001 der meistverkaufte PKW der Welt. Seine Fahrdynamik, das stilvolle Design und vor allem die Kraftstoffeffizienz machen das Kompaktklassemodell des amerikanischen Automobilherstellers so beliebt. Inzwischen steht der Ford Focus in der dritten Modellgeneration, die im April 2011 in Deutschland anlief. Einige Ford-Modelle gehören zu den „Restwertriesen“, sind also die wertstabilsten Fahrzeuge in ihrer Klasse und zuverlässig in Benutzung. Stellen Sie sich die Frage „Was ist mein Ford Focus noch wert?“, gilt als Faustregel: Nach drei Jahren ist ein Gebrauchtwagen nur noch die Hälfte seines Neupreises wert. Wie sieht das genau beim Ford Focus aus? Laut einem renommierten Fahrzeugbewerter besitzt der Ford nach zwei Jahren noch 61,9 Prozent an Restwert – für ein Modell in der Grundausstattung würde das bedeuten, dass bei 15.000 Kilometern Laufleistung pro Jahr Ihr Ford Focus noch rund 10.180 Euro wert ist. Bei der Wertermittlung müssen Sie jedoch beachten, dass viele Faktoren den Wert beeinflussen. Zwar spielt die aktuelle Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt eine große Rolle, doch auch individuelle Aspekte sollten unbedingt berücksichtigt werden. Ist der Ford Focus ein Garagenwagen? Wurde er mehr in der Stadt gefahren oder legte er regelmäßig große Strecken zurück? Und natürlich: Welches Ausstattungs- und Zubehörpaket steckt in ihm?

Die Basisausstattung „Ambiente“ kostet 16.450 Euro, „Trend“ ist um gut 2.000 Euro teurer und mit der „Business Edition“ werden 21.410 Euro fällig. Diese Versionen bilden die Ausgangsbasis für die Wertermittlung. Um zu erfahren, was Ihr Ford Focus noch wert ist, müssen Sie ebenfalls regionale Bedingungen einbeziehen. Haben Sie das Winter-Zusatzpaket mit beheizbaren Elementen wie Lenkrad, Frontscheibe, Vordersitze und Scheibenwaschdüsen, ist der Wertverlust in einer wärmeren Region höher. Wollen Sie nähere Informationen zu Ihrem eigenen Auto, dann nutzen Sie einfach unseren Online-Rechner und ermitteln Sie zunächst den durchschnittlichen Fahrzeugwert.

Wie ist der Wertverlauf dür einen Ford Focus, mit Erstzulassung im Juli 2014 und einer Laufleistung von 15.000 Kilometern pro Jahr.

Was ist mein Opel Corsa noch wert?

Als kleiner Stadtflitzer, als Zweitwagen für die Familie oder auch als Single-Auto: Der Opel Corsa ist bei vielen Zielgruppen beliebt. Viele Autofahrer schätzen den kleinen wendigen Wagen des Rüsselsheimer Automobilherstellers. Bereits 1982 kamen die ersten Opel Corsa auf den Markt und seit Ende 2014 wird bereits die fünfte Generation, der Opel Corsa E, produziert. Weltweit wurden über 20 Millionen Fahrzeuge verkauft. Der Opel Corsa ist in fünf Ausstattungsvarianten erhältlich: In der Grundausstattung „Selection“ folgend von den Varianten „Edition“, „Drive“, „Color Edition“ und „Innovation“. Während die Option „Selection“ beim Fünftürer bereits für einen Fahrzeugpreis von 12.765 Euro erhältlich ist, müssen für die teuerste Variante „Innovation“ 15.930 Euro aufgebracht werden – Chromapplikationen, Klimaanlage, Handbremshebel in Leder, Lederlenkrad mit Geschwindigkeitsregler und eine umfassende Sicht-Funktions-Ausstattung sind dann unter anderem inklusive.

Der Opel Corsa ist auf Grund seiner soliden Technik, seiner Sicherheitsausstattung und seinem sportlichen Design ein immer gern gekauftes Fahrzeug. Diesen Fakt bedingt unter anderem, dass der Wertverlust sich in Grenzen hält und relativ niedrig ist. Wenn Sie sich fragen „Was ist mein Opel Corsa noch wert?“, müssen Sie verschiedene Elemente betrachten. Ein Neuwagen erleidet durch Verschleiß, Marktsituation und Umwelteinflüsse in den ersten zwei Jahren einen erheblichen Wertverlust. Für den Opel Corsa wird der durchschnittliche Wertverlust bei 57,9 Prozent angesetzt – für ein dreijähriges Fahrzeug mit einer Laufleistung von 30.000 Kilometern. Das heißt, dass Ihr Opel Corsa in der Grundausstattung nach drei Jahren einen Wert von etwa 5.375 Euro zu den Konditionen des Gebrauchtwagenmarktes hat. Doch der nachfolgende Wertverlust ist geringer als bei einem Fahrzeug aus der Mittelklasse. Beachten Sie weiterhin, dass spezielle Ausstattungen, die Farbe des Lacks, die Motorisierung, die Getriebeart und weitere Elemente die Verkaufswerte beeinflussen. So können Ausstattungsmöglichkeiten wie LED-Tagfahrlicht, Spurassistenten, Toter-Winkel-Warnsysteme oder Rückfahrkameras den Preis steigern – diverse Farben des Lacks ihn jedoch senken. Opel Corsa in grauen, schwarzen und weißen Farbtönen werden am besten verkauft, während grüne und gelbe einem größeren Wertverlust unterliegen. Am aufgezeigten Beispiel können Sie den Wertverlust pro Jahr sehen, sodass Sie eine Orientierung haben, was Ihr Opel Corsa noch wert ist. Wir empfehlen Ihnen für individuelle Faktoren, unser kostenloses Bewertungssystem zu nutzen.

Wertentwicklung eines Opel Corsa, Erstzulassung im Dezember 2014 und einer Laufleistung von 15.000 Kilometern pro Jahr.

Was ist mein Audi A3 noch wert?

Der Audi A3 ist das ideale Auto für Singles, junge Pärchen und Paare, deren Nachwuchs bereits ausgezogen ist. Gerade bei diesen Zielgruppen registrieren Händler eine besonders starke Nachfrage. Der Ingolstädter Automobilhersteller, der zum Volkswagen-Konzern gehört, wartet auch stets mit neuen Formen auf. So ist zum Beispiel der Audi A3 seit Sommer 2013 auch als Limousine erhältlich. Während der Audi A3 anfangs nur als Dreitürer angeboten wurde, rüstete der Hersteller auf fünf Türen auf und ließ somit den Wert ansteigen. Wenn Sie wissen wollen, was Ihr Audi A3 noch wert ist, müssen Sie mehrere Aspekte berücksichtigen. Handelt es sich um einen Dreitürer oder Fünftürer? Hat Ihr Audi A3 ein Stufenheck oder gehört er zu den Cabrios? Je nach Ausstattung, Variante und natürlich Zustand kann der Wert eines A3 deutlich schwanken. Auch die Region spielt dabei eine Rolle, da sich zum Beispiel Cabriolets in städtischen Gegenden besser verkaufen.

Die aktuelle Restwertprognose eines Audi A3 liegt bei 47,5 Prozent. Das heißt, dass Sie für einen Audi A3, dessen Neupreis bei 23.370 Euro lag, nach drei Jahren und einer Laufleistung von etwa 60.000 Kilometern einen Preis von 11.350 Euro erwarten können. Um den Wertverlust so gering wie möglich zu halten, dürfen diverse Ausstattungen nicht fehlen. Eine Klimaanlage, ESP, ABS und das Audiosystem sind inzwischen Standard und werden auf dem aktuellen Gebrauchtwagenmarkt erwartet. Ebenfalls sollte die Farbe nicht auffällig sein. Gedeckte und häufig vorkommende Farben unterstützen die Wertstabilität eines Audi A3. Im Folgenden erhalten Sie eine durchschnittliche Rechnung über den Wertverlust eines Audi A3. Damit Sie genau wissen, was Ihr Auto noch wert ist, empfehlen wir Ihnen jedoch, unsere kostenlose Fahrzeugbewertung zu nutzen.

Wertentwicklung für einen Audi A3, Erstzulassung im Juni 2012 und einer jährlichen Laufleistung von 16.000 Kilometern.

Was ist mein Auto nach drei Jahren noch wert?

Eine allgemeine Antwort auf die Frage "Was ist mein Auto nach drei Jahren noch wert?" ist nicht möglich. Viele Faktoren spielen bei der Bewertung durch ein Ankaufunternehmen eine Rolle. So müssen neben den fahrzeugtypischen Merkmalen auch äußere Faktoren wie Marktsituation auf dem Gebrauchtwagenmarkt, das Image des Herstellers oder auch die Jahreszeit mit einberechnet werden.

Was ist mein Auto nach drei Jahren noch wert? Entscheidend ist bei dieser Frage besonders der Zustand. Weist ein Auto Mängel auf, beispielsweise kleine Lackschäden, oder ist der Lack unbeschädigt und gut gepflegt worden? Haben die Sitze Risse oder aufgeplatzte Nähte? Sind die Armaturen noch alle ganz oder weisen sie grobe Abnutzungen auf? Wurde im Wagen geraucht oder ist es ein Nichtraucher-Fahrzeug? Wurden damit Tiere transportiert, deren Haare sich nicht nur auf den Sitzen wiederfinden? Alle diese Faktoren sind bei der Wertermittlung von Bedeutung, allerdings ist auch die Funktionalität entscheidend. Denn, wenn die Bremsen nicht funktionieren oder statt Diesel Benzin getankt wurde, hilft auch kein gepflegtes Scheckheft.

Gebrauchtwagengarantien und ihr Einfluss auf den Autowert

Mängel Übersicht Peugeot 207

Welche Mängel ein Fahrzeug aufweist, hängt einerseits von der Pflege, andererseits natürlich vom Auto selbst ab. Bestimmte Marken oder Modelle weisen spezielle Probleme auf. Laut den Angaben einer namhaften Prüfgesellschaft weist beispielsweise ein Peugeot 207 bei einer Laufleistung von bis zu 50.000 Kilometern folgende „typische Mängel“ auf:

  • Befestigung der Abgasanlage
  • Fehler im OBD-System (Fahrzeugdiagnosesystem)
  • Einstellungen und Funktionen der Beleuchtungsanlage.

Nach den Erfahrungen der Prüfgesellschaft hat der Franzose „ein größeres Problem in der Baugruppe Motor/Umwelt.“ Dagegen bietet ein Audi A1 bei gleicher Laufleistung eine „glänzende Vorstellung“. Typische Mängel sind hier lediglich „fehlerhafte Scheinwerfer- und Nebelscheinwerfereinstellungen.“

Das sehen auch die Autohersteller so und gewähren beim Kauf eines Neuwagens sehr häufig Garantien, die bei vielen Mängeln greifen und dem Autobesitzer in den ersten Jahren Folgekosten ersparen. Der deutsche Autohersteller Audi bietet beispielsweise zwei Jahre Gewährleistung, die gegen ein Entgelt auch verlängert werden kann. Meist sind diese Garantien an die Einhaltung von Serviceterminen geknüpft, die wiederum kostenpflichtig sind. In Deutschland muss der Autohändler beim KFZ Verkauf gesetzlich mindestens ein Jahr für Mängel des Fahrzeuges gerade stehen.

Oft kann eine Garantieverlängerung vereinbart werden. Solche Angebote müssen jedoch separat erstellt und bezahlt werden. Aller Garantien und Services zum Trotz können nach drei Jahren sehr wohl Mängel an einem Auto auftreten. Das sind bei Vielfahrern beispielsweise abgenutzte Bremsbeläge oder abgefahrene Reifen. Es gilt: Egal ob es sich beim Autokauf um einen Neuwagen oder einen Gebrauchten handelt, vor Mängeln ist kein Auto sicher. Aber natürlich bedeutet ein Mangel nicht, dass ein Auto unverkäuflich ist. Schließlich können diese schon allein durch die übliche Abnutzung hervorgerufen werden. Es ist deswegen kein Ding der Unmöglichkeit ein defektes Auto zu verkaufen oder Autos mit kleinen und größeren Mängeln. Wir beraten Sie dazu gern.

Was ist mein Auto nach fünf Jahren noch wert?

Wertverlust kostenlos berechnen

Entwicklung Wertverlust von Neufahrzeugen

Generell beträgt der Wertverlust – je nach Marke und Modell – nach fünf Jahren bis zu 50 Prozent. Wer einen genauen Einblick in den Wertverlust bekommen möchte, kann entweder die kostenlose Fahrzeugbewertung von wirkaufendeinauto.de nutzen oder die Autokostenübersicht eines Automobilclubs.

Eine Preisübersicht für Gebrauchtwagen ist allerdings bereits mit dem Erscheinen schon wieder veraltet, da der Automobilmarkt sehr schnelllebig ist. Besser direkt die kostenlose und unverbindliche Bewertung von wirkaufendeinauto.de nutzen.

Grundsätzlich gelten bei jeder Wertermittlung dieselben Regeln: Vor jedem Verkauf muss der Gebrauchtwagenwert ermittelt werden. Ansonsten drohen herbe finanzielle Verluste oder es findet sich kein Käufer, der den aufgerufenen Preis bezahlen möchte. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Hilfe in Anspruch zu nehmen und den Wert bestimmen zu lassen. Der Gebrauchtwagenexperte wirkaufendeinauto.de bietet eine Online Bewertung und obendrein eine Expertenwertermittlung in einer der wirkaufendeinauto.de-Filialen im gesamten Bundesgebiet – alles kostenlos. Vor Ihrem Gebrauchtwagenverkauf erhalten Sie nun als interessierter PKW-Besitzer zunächst die Antwort auf die Frage: Was ist mein Auto nach fünf Jahren noch wert?

Die „Fünf-Jahres-Grenze“ ist für ein Auto oft entscheidend. Warum ist das so? Ob bulliger Geländewagen oder Kleinstwagen - jeder PKW muss im fünften Jahr zum zweiten Mal zur Hauptuntersuchung gebracht werden. Das ist eine für Autos oft heikle Grenze, wie auch aktuelle Zahlen belegen: Das Durchschnittsalter eines gehandelten Gebrauchtwagen in Deutschland liegt zwischen fünf und sechs Jahren. Das sind die Gründe:

Nach fünf (oder sechs) Jahren weisen Autos oftmals Mängel auf, die nicht nur dem Verschleiß zuzuschreiben sind. Verschleißteile können meist recht günstig ausgetauscht werden, bei „Fünfjahresschäden“ kann das schon anders aussehen. Es gibt natürlich nicht den einen Schaden, der immer nach fünf Jahren auftritt. Allerdings treten manche Schäden häufiger auf: Zum einen finden sich nach fünf Jahren oftmals erste Roststellen an tragenden Teilen. Auch Defekte treten häufiger auf, beispielsweise an der Vordernarbe, einem Maschinenelement, das sich auf Welle oder Achse findet und oft mit Sensoren bestückt ist. Probleme mit der Spurstange können nach fünf Jahren ebenfalls auftreten, besonders dann, wenn der Autofahrer oft auf schlechten Straßen unterwegs ist. Die Spurstangen verbinden die Lenkhebel an den Achsschenkeln. Ein Defekt an dieser Stelle führt dazu, dass die Lenkung zu viel Spiel hat und das Auto nicht mehr richtig gesteuert werden kann. Vorsicht: Wird eine Reparatur an der Spurstange zu lange hinausgezögert, können andere Teile des Fahrwerks Schaden nehmen, was erhebliche Kosten verursacht.

Das ist bei fast allen Mängeln von fünf Jahre alten PKW festzuhalten: Werden die Mängel nicht umgehend behoben, drohen teure und anhaltende Folgeschäden. Darüber hinaus müssen auch Teile wie Batterie, Bremsbeläge- und Flüssigkeit nach fünf Jahren ausgetauscht beziehungsweise erneuert werden. Ebenso sind Teile wie Reifen, Zahnriemen, Luftfilter sowie Innenraumfilter oftmals erneuerungsbedürftig. Das kann in der Summe schnell teuer werden. Die Statistik zeigt ebenfalls, dass in den ersten fünf Jahren oft schon ein Unfall stattgefunden hat, der den Autowert zusätzlich senkt.

Die ersten größeren Schäden, der generelle Wertverlust, ein möglicher Unfallschaden und der Austausch vieler Kleinteile. Schnell kommt da eine Summe zusammen, die den Autofahrer überlegen lässt, das alte Auto zu verkaufen. Damit für den neuerlichen Autoankauf genug Geld vorhanden ist, lassen Sie die Frage „Was ist mein Auto nach fünf Jahren noch wert“ von wirkaufendeinauto.de zum Nulltarif beantworten. Direkt im Anschluss an die Wertermittlung erhalten Sie ein Ankaufangebot, das auf dem ermittelten Wert basiert. So kann der PKW Ankauf innerhalb von nur 24 Stunden erledigt sein!

Was ist mein Auto ohne TÜV noch wert?

Jedes Fahrzeug, das sich auf deutschen Straßen bewegt oder in Deutschland zugelassen ist, muss eine gültige Hauptuntersuchung vorweisen. Diese darf nicht älter als 24 Monate sein. Die HU, wie die Hauptuntersuchung umgangssprachlich auch genannt wird, ist ein Instrument, mit dem sichergestellt wird, dass nur Fahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen, die auch fahrtüchtig sind. Die Gesetzesgrundlage dafür befindet sich in der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (kurz: StVZO). Durchführen kann diese Untersuchung beispielsweise ein Sachverständiger von einem Automobilclub.

§ 29 StVZO - Untersuchung der Kraftfahrzeuge und Anhänger

Die Halter von zulassungspflichtigen Fahrzeugen im Sinne des § 3 Absatz 1 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung und kennzeichenpflichtigen Fahrzeugen nach § 4 Absatz 2 und 3 Satz 2 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung haben ihre Fahrzeuge auf ihre Kosten nach Maßgabe der Anlage VIII in Verbindung mit Anlage VIIIa in regelmäßigen Zeitabständen untersuchen zu lassen.

Die Hauptuntersuchung

Die Haupt- und Abgasuntersuchung soll ausschließen, dass Autos, die die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer gefährden, keinen Platz auf deutschen Straßen haben. Aus diesem Grund kommen auf Halter, die ohne entsprechende und gültige Plakette unterwegs sind, ein Bußgeld sowie Punkte im Flensburger Zentralregister zu.

Überschreiten der Frist Verwarngeld Bußgeld Punkte
2 - 4 Monate 25 EUR
4 - 8 Monate 60 EUR 1
über 8 Monate 75 EUR 1
für eine Nachprüfung 40 EUR

Sollten Sie einen Termin für die HU haben und erst bei diesem wird festgestellt, dass das Fahrzeug nicht mehr über die Eignung zur Teilnahme am Verkehr verfügt, sollten Sie dieses verkaufen. Aus diesem Grund ist es ratsam, diesen Termin zur Vorbereitung mit gebührendem Abstand zum Ablauf der aktuellen Plakette wahrzunehmen. Haben Sie aufgrund von Mängeln keine neue Plakette zugeteilt bekommen, ist es jedoch auch möglich, einen Aufschub für den Erhalt einer neuen zu erhalten.

Der Gesetzgeber gibt Ihnen dazu folgende Möglichkeit:
Die Prüfplakette und die Prüfmarke werden mit Ablauf des jeweils angegebenen Monats ungültig. Ihre Gültigkeit verlängert sich um einen Monat, wenn bei der Durchführung der Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung Mängel festgestellt werden, die vor der Zuteilung einer neuen Prüfplakette oder Prüfmarke zu beheben sind.

Ist der Mangel so groß, dass auch nach aufwendiger Behebung noch keine Plakette ausgegeben werden kann, ist ein Verkauf definitiv in Erwägung zu ziehen. Ein Auto ohne gültige Plakette ist schwer zu verkaufen. Schließlich verfügt Ihr Alter nun nicht mehr über die dringend benötigte Güte, um sicher am Verkehr teilnehmen zu können.

Mögliche Prüfungsergebnisse der Hauptuntersuchung:

  • OM - ohne erkennbare Mängel
    (Bestnote)
  • GM - geringe Mängel
    (Plakette wird in der Regel nach Beseitigung der Mängel erteilt)
  • EM - erhebliche Mängel
    (eine Nachprüfung wird erforderlich, Sie erhalten keine Plakette)
  • VU - verkehrsunsicher
    (Plakette wird nicht erteilt und eine Meldung geht an die Zulassungsstelle)

Viele Menschen sind der Meinung, dass diese Autos über keinen Wert mehr verfügen. Diese Annahme ist jedoch falsch. Für jedes Auto muss der Restwert individuell ermittelt werden. Um diesen Wert korrekt ermitteln zu lassen, nehmen Sie die Hilfe eines PKW-Profi in Anspruch. Dieser verfügt über das notwendige Know-How, um den Mangel in der Gesamtheit des Fahrzeugzustandes beurteilen zu können. Zumeist lassen sich Autos ohne TÜV noch sehr gut über eine Anzeige oder Inserate für den Export verkaufen. Um dieses jedoch sicher feststellen zu lassen, buchen Sie am besten eine kostenlose Restwertanalyse bei wirkaufendeinauto.de!







Gründe, wieso eine HU/AU-Plakette nicht mehr erteilt wird:

Fahrzeugteil Mangel
Sicherheits-Ausstattung
  • Verbandkasten, Warnweste oder Warndreieck fehlt
  • Verfallsdatum des Verbandskastens ist abgelaufen
  • Verbandskasten ist nicht vollständig
Scheiben
  • beschädigte Frontscheibe
  • defekte Scheibenwaschanlage
  • schlechter Zustand der Scheibenwischer
Bremsen
  • Handbremse lässt sich nicht festziehen oder löst sich
  • mangelhafte Gummibeläge auf den Pedalen
  • Fußbremse zieht nicht gleichmäßig und kräftig
  • Wagen kann bei Bremsmanövern die Spur nicht halten
Beleuchtung
  • Leuchten und Lampen (innen oder außen) leuchten ungleichmäßig
  • erblindete oder defekte Reflektorspiegel in den Scheinwerfern
  • beschädigte Leuchtgehäuse
  • defekte Lichtweitenregulierung
Lenkung
  • Lenkrad zieht bei Geradeausfahrt zur Seite
  • defektes Lenkradschloss
  • Lenkung schwergängig
Reifen
  • Beschaffung der Reifen entspricht nicht den Fahrzeugpapieren
  • Risse, Beulen oder Schnitte in Reifen oder Felge
  • abgefahrenes Reifenprofil
Auspuff
  • unsichere Befestigung
  • Qualm oder ungewöhnliche Geräusche
Elektrik
  • Pluspol der Batterie nicht abgedeckt
  • schlechter Zustand der Batterie
  • Oxidationsspuren an elektrischen Anschlüssen
  • offen sichtbare Kabel
  • defekte Hupe
  • defekte Heizung und Gebläse
Motor
  • Austritt von Flüssigkeiten
  • Rost



Wo kann ich erfahren, was mein defektes Auto noch wert ist?

Um zu erfahren, was Ihr Auto noch an Restwert besitzt, gibt es mehrere Anlaufstellen. Zuallererst müssen Sie jedoch unterscheiden, welche Form des Wertermittelns für Ihr Auto und Sie die richtige ist. Haben Sie einen Unfall erlitten und möchten nun erfahren, wie groß der entstandene Schaden ist, müssen Sie einen sachverständigen Gutachter aufsuchen. Bei intakten Fahrzeugen fällt die Ermittlung eines Restwertes für die Festsetzung von Gebrauchtwagenpreisen bereits schwer und ist kaum von Laien durchführbar. Defekte Fahrzeuge hingegen müssen besonders aufwendig ermittelt werden. Hier ist nicht nur entscheidend, wie großflächig ein Schaden ist, sondern inwiefern er sich auch auf intakte Teile auswirkt. Das erschwert das Restwertermitteln des KFZ in großem Maße und bedeutet einen enormen Aufwand für den Gutachter. Allerdings ist dieser Aufwand bei Unfallwagen nötig, da die Geschädigten sonst keinen Anspruch auf Schadensregulierung haben. Der sachverständige Gutachter ermittelt Ihnen nicht nur die Höhe des Schadens, sondern zudem auch noch den dadurch erlittenen Wertverlust. Zwingend müssen Sie in diesem Fall diesen Profi aufsuchen, um den Schaden bei der Versicherung des Unfallgegners geltend zu machen. Nur so kann die Wertminderung für Sie reguliert und die Entschädigung eingeleitet werden.

Für den Fall, dass Sie Ihr beschädigtes Auto verkaufen möchten, können Sie einen sachverständigen Gutachter aufsuchen. Dieser wird die Wertermittlung an Ihrem Gebrauchtwagen allerdings nicht kostenlos vornehmen. Sie müssen von erheblichen Kosten für diesen Service ausgehen. Nehmen Sie daher den günstigeren Service von Vereinen oder Unternehmen in Anspruch. Beispielsweise können Sie bei dem Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Verein (DEKRA) eine Wertermittlung durchführen lassen. Diese ist zwar mit 114 EUR* relativ teuer, jedoch bekommen Sie ein aussagekräftiges Zertifikat über den genauen Restwert des PKW. Etwas günstiger ist da das Angebot von Automobil-Clubs. Diese bieten den Service bereits für unter 100 EUR an. Hier variieren Sie Preise jedoch erheblich nach Region und vorliegender Mitgliedschaft. Eine dritte Möglichkeit bietet Ihnen der TÜV. Hier ist ein Basispaket buchbar. Zu diesem können je nach Bedarf noch weitere Pakete hinzugebucht werden. Wollen Sie Ihren defekten PKW so schnell wie möglich verkaufen, sollten Sie auch hier die Vorteile des Autobewertens nicht unterschätzen. So haben Sie ein starkes Instrument an der Hand, um besser zu argumentieren und bekommen im Vergleich den besseren Preis.

Was ist mein Auto nach dem Tuning wert?

Im Allgemeinen gilt die Annahme, dass jedes Auto auf dem Gebrauchtwagenmarkt einen Abnehmer findet. Handelt es sich jedoch um ein getuntes Fahrzeug, so ist die potentielle Käuferschicht beschränkt. Beachten Sie die inoffizielle Leitlinie: Je individueller ein Fahrzeug gestaltet ist, desto schwieriger wird auch der Verkauf. Denn nicht jeder findet Gefallen an einem Heckspoiler, einer auffälligen Lackierung oder einem chipgetunten Motor.

Je dezenter das Tuning, desto eher wird sich ein Käufer finden. Bei hohen Investitionen ist es demnach wahrscheinlicher, beim Verkauf keinen Gewinn sondern einen Verlust zu erleiden. Überlassen Sie das Tuning am besten einem Fachmann, denn schlecht montierte Schweller beispielsweise können den Lack schädigen und Rost verursachen. Bevor Sie Veränderungen vornehmen, erkundigen Sie sich bei einem professionellen Ratgeber und schätzen Sie ab, ob Ihr Tuning Ihrer Modellvariante angemessen ausfällt oder schon zu speziell ist.

Was ist mein Auto laut Preistabelle noch wert?

Fast unzählige Marken und Modelle bevölkern mittlerweile die Straßen der Welt. Trotz des hervorragenden Images der deutschen Automobilindustrie greifen viele Deutsche zu ausländischen Alternativen. Wohl am verbreitetesten sind dabei die Europäer Peugeot, Renault, Fiat, Seat, Dacia und die Asiaten Nissan, Hyundai oder Honda. Doch mit dieser Vielfalt auf dem deutschen Automarkt ist es auch schwieriger geworden, einen PKW nach einer gewissen Zeit wieder lukrativ zu verkaufen. Da jeder Hersteller Wert auf andere Faktoren bei Konzeption, Planung, Bau und Funktionalität seiner Modelle legt, ist eine vereinheitlichte Preisfindung unmöglich geworden.

Dieses Problem fiel bereits in der jungen Bundesrepublik der Nachkriegszeit auf. Beim stetigen Rückbau der Alliierten Niederlassungen ab den 1950er Jahren stand vermehrt die Frage im Raum, was mit den vornehmlich amerikanischen Autos passieren sollte. Diese wurden beim Umzug der Truppen immer seltener zurück in das Heimatland mitgenommen. Der Aufwand und die Kosten dieser Re-Importe erwies sich als unwirtschaftlich und war demnach immer weniger gefragt. Immer mehr zogen es die Amerikaner nun vor, ihre Fahrzeuge in Deutschland wieder zu verkaufen und sich vom Erlös bei der Rückkehr einen neuen Wagen zu zulegen. Für viele Deutsche bedeutete der Erwerb dieser Fahrzeuge einen bedeutenden Imagegewinn. Sie waren dementsprechend begehrt.

Wer mit einem amerikanischem Auto fuhr, verkörperte die Zukunft. Allerdings war es außerordentlich schwierig für Verkäufer und Interessenten einen soliden Preis zu finden, mit dem beide Seiten einverstanden waren. Eine Preisübersicht für Autos, wie wir sie heute kennen, gab es damals schlichtweg noch nicht. Eine solide Grundlage für die Berechnung eines Preises für einen jungen Gebrauchten war somit nicht gegeben und musste erst durch harte Verhandlungen ausgemacht werden. In dieser Zeit wurde erkannt, dass es sinnvoll ist, eine solide Basis für den Gebrauchtwagenverkauf zu schaffen. Die stetig steigende Anzahl von Modellen aller Hersteller verlangte nach einer zunehmenden Organisation von Fakten und Daten. So wurde Ende der 1950er Jahre eine erste Auflistung herausgegeben. Diese Auto Preistabellen halfen beim Ermitteln von Werten und bestanden aus lediglich einer Seite. Sie dienten vornehmlich Autoankäufern dazu, einen geeigneten Ankaufspreis für gebrauchte PKW zu errechnen.

Auf dieser Grundlage entwickelten sich die Auto Preistabellen immer weiter und wurden immer detaillierter. Mit Beginn der IT-Revolution in den 1980-er Jahren wurde das Erfassen der Daten auf immer höherem Niveau möglich. Schließlich kann heute für jedes Modell in Sekundenschnelle ein Wert ausgegeben werden, der statistische Daten miteinbezieht und so einen durchschnittlichen Auto Marktwert liefert.

Was genau besagt der Autotabellenwert?

Der Autowert basiert auf rein statistischen Daten. Das bedeutet in erster Linie, dass bestimmte Randdaten von jedem PKW-Modell bei dessen Verkauf gesammelt werden. Diese Daten werden nun miteinander ins Verhältnis gesetzt, sodass ein Mittelwert berechnet werden kann. Dass dieser Mittelwert jedoch nur stellvertretend für eine große Spanne von mehreren Tausend Euro steht, ist den meisten Nutzern nicht bewusst.

Wie jede Statistik ist auch die Autowert nicht vor falscher Interpretation geschützt. Sie ist ein Werkzeug und sollte keinesfalls als endgültige Instanz vor dem Verkauf verstanden werden. Jedes Fahrzeug ist individuell und muss dem entsprechend auch in seinem spezifischen Wert eingeordnet werden. Dass ein gut gepflegter VW Polo beim Verkauf einen besseren Preis erzielt als ein verunfalltes baugleiches Exemplar, ist klar. Wird nun von beiden Verkaufserlösen der Durchschnitt berechnet, haben Sie quasi einen Preistabellenwert. Gleiches gilt für jedes andere Modell auch. Je nachdem, wie gut Sie Ihr Auto gepflegt haben, kann diese Gewinnspanne eher zu Ihren Gunsten oder Ungunsten ausfallen. Vor dem Autoverkauf ist die Wertermittlung durch Experten demnach unerlässlich.

Was ist mein Auto noch wert? Kostenlos berechnen lassen!

Der Autowert nach Preistabelle kann Ihnen nur eine Ahnung davon verschaffen, was Ihr Auto an Wert besitzt. Trotzdem sollten Sie den Schätzwert für den PKW in Erfahrung bringen. Mit diesem Wissen sind Sie gut gerüstet - vor allem wenn ein Verkauf kurzfristig nötig ist. Dies kann der Fall sein, wenn Sie einen Verkehrsunfall hatten oder aber plötzliche Geldnöte erleben. Da der anstehende Verkauf in diesen Situationen nicht mehr gut vorbereitet werden kann, droht die Gefahr, einen erheblichen finanziellen Schaden zu erleiden. Gerade bei einem Privatverkauf spüren Ankäufer, wenn Besitzer unter Druck stehen und reduzieren den Ankaufspreis zum Teil enorm. Damit Sie dieser Gefahr aus dem Weg gehen, ist vor dem Gebrauchtwagenverkaufen das Preisermitteln über einen Online-Rechner ein zügiger und vernünftiger Weg, um schnell den Wert berechnen zu lassen.

Diverse Anbieter stellen Ihnen eine Fahrzeugbewertung via Online-Rechner für eine Wertermittlung zur Verfügung. Je nachdem, welchen Anbieter Sie wählen, können Sie den Wert für Ihr Modell entweder kostenlos erhalten oder müssen mit bestimmten Gebühren rechnen. Eine Autobewertung online bekommen Sie kostenlos hauptsächlich bei Unternehmen geboten, die sich auf den Ankauf von gebrauchten Autos spezialisiert haben. Zwar bieten Ihnen Automobil-Clubs oder sonstige KFZ-Dienstleister diesen Dienst auch an, jedoch müssen Sie durch offensichtliche oder sogar versteckte Gebühren für diese Leistung bezahlen. Wirkaufendeinauto.de bietet Ihnen die Autobewertung online vollkommen kostenlos an. Sie müssen dafür nichts weiter tun, als die Daten Ihres PKW in das Online-Tool einzugeben. Binnen weniger Sekunden wird Ihnen der ermittelte Restwert angezeigt.

So funktioniert's
1. Gutachten

Bei Ihrem Termin bewertet ein Gutachter Ihr Auto.

2. Bezahlung

Auf Basis des Gutachtens einigen wir uns auf den Preis. Die Bezahlung erfolgt sofort, sicher und bargeldlos.

3. Abmeldung

Die Abmeldung erfolgt bequem durch uns und Sie erhalten eine Bestätigung.

Kundenstimmen
Das sagen unsere Kunden
Jetzt Ihr Auto bewerten lassen: