Wer kauft mein Auto zu top Konditionen?

Bewerten
Termin buchen

Termin
buchen

Begutachtung
Deines Fahrzeugs

Verfügbare Verkaufsoption wählen

1. Wer kauft mein Auto? Deine Möglichkeiten

Wer kauft mein Auto?

Ein Auto kann sowohl auf dem Privatmarkt als auch an ein Unternehmen verkauft werden. Welcher Weg am besten geeignet ist, entscheiden diverse Faktoren. Während der Verkauf an einen Händler meist schneller geht, ist der Verhandlungsspielraum beim Preis im privaten Segment größer. Die folgende Tabelle verdeutlicht, dass auch das Alter des Autos eine Rolle spielt. Je jünger das Auto, desto mehr werden Gebrauchtwagen im Markenhandel verkauft. Werden die Fahrzeuge älter, gewinnt zunehmend der Privatmarkt an Bedeutung.

Quelle DAT-Report 2018

Marktanteile im Gebrauchtwagenhandel in Deutschland im Jahr 2017 nach Fahrzeugalter (Quelle: DAT-Report 2018)

Privatmarkt

  • Fahrzeugalter bis 3 Jahre: 13%
  • Fahrzeugalter 3-6 Jahre: 28%
  • Fahrzeugalter älter als 6 Jahre: 32%

Freier Handel

  • Fahrzeugalter bis 3 Jahre: 8%
  • Fahrzeugalter 3-6 Jahre: 19%
  • Fahrzeugalter älter als 6 Jahre: 17%

Markenhandel

  • Fahrzeugalter bis 3 Jahre: 79%
  • Fahrzeugalter 3-6 Jahre: 53%
  • Fahrzeugalter älter als 6 Jahre: 51%

Wer kauft mein Auto? Der Privatverkauf

Wer sein gebrauchtes Auto verkaufen möchte, kann sich zunächst im Freundes- und Bekanntenkreis nach Interessenten erkundigen. Mit etwas Glück findest Du auf diese Weise einen Käufer und der Vertrag ist schnell abgewickelt. Doch sobald es um größere Summen geht, ist es nicht immer ratsam, diese auf Vertrauensbasis zu tauschen. Kommt es zu vertraglichen Problemen, kann schnell ein Streit entstehen, den man nicht unbedingt mit einem Freund austragen möchte.

Alternativ kannst Du per Inserat sowohl in Zeitungen, an Schwarzen Brettern oder im Internet auf Käufersuche gehen. Mithilfe von Internet-Portalen erreichst Du eine Vielzahl potentieller Interessenten und hast so eine große Auswahl. Das verschafft Dir die Möglichkeit, sich für denjenigen zu entscheiden, der Dir für Dein Auto den höchsten Preis zahlen möchte. Du solltest aber nicht vergessen, dass der Autoverkauf auf dem Privatmarkt oft deutlich länger dauern kann als der Ankauf über ein Unternehmen. Ebenso wenig gibt es beim selbst organisierten Privatverkauf eine Garantie, dass Du auch wirklich Deinen Wunschpreis erhälst.

Wer kauft mein Auto? Autoverkauf an Händler

Ist Dir der Privatverkauf zu risikoreich, hast Du die Möglichkeit, Deinen Gebrauchtwagen an einen Händler zu verkaufen. Hierbei sind zwei Bereiche zu unterscheiden:

  1. Markenhandel

    Beim Markenhandel werden nur bestimmte Marken verkauft und angekauft. Oftmals wird der Ankauf als sogenannte Inzahlungnahme abgewickelt. Das bedeutet, dass Du den Kauf eines PKW mit Deinem alten Auto finanzierst. Denn die Abgabe des Gebrauchten gilt als Teil der Zahlung des Neuen.

    Manchmal erhälst Du einen festgelegten Bonus oder Rabatt auf den Neupreis, unabhängig davon, wie viel Dein altes Auto noch wert ist. In anderen Fällen bekommst Du ein individuelles Angebot mitgeteilt.

  2. Freier Handel

    Beim freien Handel kannst Du nahezu jedes KFZ unabhängig von der Marke verkaufen. Die meisten Ankaufunternehmen verbinden den Ankauf auch nicht mit dem Kauf eines anderen Modells. Dennoch nimmt nicht jeder Ankauf jedes Auto an, sondern meist nur die, die sie auch problemlos weiterverkaufen können.

Vor- und Nachteile

In beiden Fällen läuft der Ankauf in der Regel schnell und unkompliziert ab. Auch die Formalitäten wie Kaufvertrag und KFZ-Abmeldung werden Dir meistens abgenommen. Allerdings solltest Du damit rechnen, dass Du einen geringeren Ankaufspreis bekommst. Grund dafür sind der Abzug von Provisionen und Gewinnmargen. Es kann auch vorkommen, dass Du für bestimmte Serviceleistungen bezahlen musst.


Marktanteile im Gebrauchtwagenhandel

2. Wer kauft mein Auto? Problemfälle beim Autoverkauf

Fährst Du ein Auto, das sehr beliebt, gut gepflegt und völlig frei von Schäden und Mängeln ist, dann ist der Verkauf des Wagens normalerweise kein großes Problem. Doch es gibt auch Fälle, in denen es nicht leicht fällt, einen neuen Besitzer zu finden.

Das Auto ist sehr alt

Ist ein PKW schon viele Jahre alt, dauert es auch nicht mehr lange, bis der PKW nicht mehr verkehrstüchtig ist. Ohne gültige AU/HU-Plakette ist das Fahren auf öffentlichen Straßen verboten. Um die Plakette zu bekommen, muss dann oft eine größere Summe gezahlt werden. Übersteigen diese Kosten den Wert des Autos, ist es ratsam, das Auto verschrotten zu lassen. Natürlich möchte kaum jemand ein Auto kaufen, das schon bald zum Schrottplatz gebracht werden muss.

Das Auto ist stark beschädigt oder weist viele Defekte und Mängel auf

Je mehr Schäden oder Mängel Dein Auto hat, desto weniger Angebote für den Ankauf wirst Du bekommen. Neben dem Kaufpreis muss der neue Besitzer dann nämlich auch in Reparaturen investieren. Für Dich als Verkäufer lohnt es sich aber auch nicht, die Defekte selbst beseitigen zu lassen. Die Kosten können nur geringfügig auf den Verkaufspreis aufgeschlagen werden, sodass Du schlussendlich einen Verlust erzielst.

Das Auto ist ein Unfallwagen

Ein Unfall reduziert den Wert eines Autos mehr als der übliche Verschleiß. Sind die Unfallschäden nicht zu schwerwiegend und konnten fachmännisch behoben werden, wirst Du Dein Fahrzeug in der Regel leicht los. Doch trotzdem besteht oftmals die Angst vor Folgeschäden, die zum Zeitpunkt des Verkaufs noch nicht absehbar sind. Das schreckt einige Käufer ab.

Das Auto ist ein Oldtimer

Oldtimer sind Liebhaberstücke. Daher gibt es auch nur wenige, die sich für den Kauf eines solchen interessieren. Je weniger Leute Deinen Oldtimer haben möchten, desto schwieriger gestaltet sich auch der Handel.

Das Auto ist unbeliebt

Ein unbeliebter PKW trifft auf dem Gebrauchtwagenmarkt auf nur wenige Interessenten. Warum ein Fahrzeug auf dem Markt nicht beliebt ist, kann mehrere Gründe haben. Unter anderem kann es daran liegen, dass:

  • der Wagen ungepflegt ist (zum Beispiel ein Raucherauto oder es wurde nur selten gereinigt),
  • das Auto zerbeult oder zerkratzt ist,
  • das KFZ eine ungewöhnliche Farbe hat,
  • Standardausstattungen fehlen (wie beispielsweise elektrische Fensterheber, ein Radio, eine Klimaanlage oder ein Parkassistent),
  • die Marke generell nicht oft gekauft wird oder einen Imageschaden erlitten hat.

3. Wer kauft mein Auto? wirkaufendeinauto.de hat die Antwort!

Bei wirkaufendeinauto.de gibt es keinen Grund, Deinen gebrauchten Wagen nicht vorzustellen. Wir begutachten Dein Fahrzeug - unabhängig von Marke, Alter oder Zustand! Selbst für schrottreife Fahrzeuge mit Getriebe- oder Motorschaden kannst Du einen unverbindlichen Termin zur Begutachtung buchen.


Online-Autobewertung

    Online-Termin buchen

    Den Termin in einer unsere Filialen buchst Du ganz bequem über unsere Webseite. Dafür benutzt Du entweder das Formular oder Du klickst in der Navigationsleiste auf "Termin buchen". Wähle einfach Die für Dich beste Filiale und Deine Wunschzeit aus. Du erhälst eine Terminbestätigung von uns per E-Mail zugeschickt.


Professionelle Autobewertung

    Professionelle Begutachtung Deines Autos

    Bei der Vor-Ort-Begutachtung nimmt Dich einer unserer KFZ-Experten in Empfang und untersucht dann Dein Auto individuell. Dabei wird der aktuelle Zustand erfasst und auch spezielle Ausstattungsmerkmale sowie weitere wertbeeinflussende Faktoren betrachtet. Daher bitten wir Dich, den Fahrzeugschein und die restlichen Fahrzeugpapiere zu Deinem Termin mitzubringen. Vergiss auch nicht das Zubehör.


Der Ankauf

    Verkaufsoption wählen

    Nach der Inspektion werden Dir Deine verfügbaren Verkaufsoptionen mitgeteilt. Selbstverständlich bekommst Du eine ausführliche Beratung zu Deinen Möglichkeiten. Jetzt hast Du die Wahl, ob Du unser Angebot annimmst.


Die Verkaufsoptionen von wirkaufendeinauto.de

Bei wirkaufendeinauto.de gibt es drei mögliche Verkaufsvarianten:

  1. wkda Direktverkauf:Für die meisten Fahrzeuge ist ein sofortiger Verkauf möglich. Unsere Experten stellen bei der Begutachtung den aktuellen Autowert fest, den wir Dir schließlich als Direktverkaufspreis ohne Abzüge von Gebühren oder Provisionen auszahlen. Du erhälst den Kaufbetrag per sicherer Banküberweisung auf Dein Konto und auch die KFZ-Abmeldung wird kostenfrei für Dich übernommen.
  2. wkda Privatverkauf: Wir vermarkten Dein Auto zu Deinem Wunschpreis. Dazu erstellen wir Inserate auf den gängigen Autobörsen. Unsere Mitarbeiter übernehmen den Erstkontakt mit Interessenten und vermitteln Dir nur die seriösen Anfragen. Kommt es Dank uns zum Verkauf, stellen wir eine geringe Gebühr in Rechnung, die sich am finalen Verkaufspreis orientiert.
  3. wkda Händlerauktion: Wir bieten Dein Auto unserem großen Händlernetzwerk bei einer Autoauktion an. Diese dauert 48 Stunden und ist für Dich komplett kostenlos. Du wirst ständig über eingehende Gebote informiert und kannst Dich frei für eines davon entscheiden.

Du möchtest eine Antwort auf die Frage: "Wer kauft mein Auto?" - Komm in unsere Filiale in Deiner Nähe und lass Dich unverbindlich von unseren KFZ-Profis beraten.

Wie unsere Kunden unseren Service bewerten

Super Service, sehr Seriös und alles hat super geklappt.
Janine K. | Chemnitz | Volkswagen Polo, 2005 27.07.2018
Von Anfang bis zum Verkauf bester Service. Sowohl telefonisch wie vor Ort sehr freundliches hilfsbereites Personal und der Kaufpreis entsprach meiner Wunschvorstellung! Kurz: Alles Super!
Petra O. | Mainz | BMW 3er, 2009 06.08.2018
sehr freundliches Personal gute Beratung alles mit vollster Zufriedenheit
Regina J. | Saarlouis | Mitsubishi Colt, 2011 06.09.2018